Das Jahr 2018 bei Sensi Seeds – Unser Jahresrückblick

Das Jahr 2018 bei Sensi Seeds 2018 war ein bedeutsames Jahr für Cannabis! Wie es die Tradition will, ist es nun an der Zeit, unsere eigenen Beiträge zur globalen Bewegung in Augenschein zu nehmen. Wie immer hätten wir es ohne Ihre Unterstützung nicht geschafft. Deswegen sind Sie hiermit herzlich dazu eingeladen, diese Erfolge mit uns zu feiern und sich selbst auf die Schulter zu klopfen!

Januar

Der Januar 2018 war ein Monat im Zeichen des Hanfs. Die Einführung unserer CBD-Ölkapseln und die Einweihung der Hanf Design Villa in Oude Pekela standen dabei im Mittelpunkt. Zwölf Monate später stellt sich heraus, dass die CBD-Ölkapseln eines unserer beliebtesten Produkte sind. Hergestellt aus Hanf, der von unserer Schwesterfirma HempFlax angebaut wird, enthalten sie nicht einfach nur CBD-Kristalle, sondern das komplette Pflanzenextrakt, sodass der Entourage-Effekt von all denen genutzt werden kann, die ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden verbessern möchten.

Unser Jahresrückblick 2018 bei Sensi Seeds

HempFlax beherbergt auch die Hemp Design Villa, eine Zusammenarbeit zwischen der Hanze University of Applied Sciences of Groningen (Minerva Art Academy und Research Group Art & Sustainability), Terra, der Entrepreneurs Association of Pekela und der Gemeinde Pekela. Dieses bahnbrechende Projekt zielt darauf ab, die Vorteile von Hanf als multifunktionalem Baustoff auf nie dagewesene Weise zu nutzen und wurde am 17. Januar von Oude Pekelas Bürgermeister offiziell eingeweiht.

Februar

 Im Februar beehrte und bereicherte eine unserer absoluten Heldinnen und ihres Zeichens wahre Ikone der Cannabis-Szene unseren Blog: Michka. Ende 2017 brachten wir unsere neueste Varietät auf den Markt, die nach dieser erstaunlichen Frau benannt und in Zusammenarbeit mit ihr kreiert wurde. Die Sorte Michka ist wunderschön, erhebend, sativadominant und begeistert mit vollmundigen Aromen von Zitrusfrüchten.

Diese Eigenschaften sowie der niedrige Preis waren Michkas ausdrücklicher Wunsch. Sie geht in diesem Gastbeitrag nicht nur näher auf ihren Standpunkt ein, dass „der freie Zugang zu Pflanzen das Geburtsrecht aller Lebewesen ist“,  sondern thematisiert auch ihre Erfahrungen mit Cannabiskonsum und die Entwicklung des Cannabiskonsums im Allgemeinen während der letzten Jahrzehnte.

März

Unser Jahresrückblick 2018 bei Sensi Seeds
Die Spannabis ist immer wieder ein Erlebnis! Die Spannabis 2018, die im März stattfand, war da keine Ausnahme. Die Sensi-Seeds-Expo-Crew packte den Messestand zusammen und machte sich auf den Weg nach Barcelona, wo diese riesige Cannabismesse zum ersten Mal im Rahmen der World Cannabis Conferences stattfand. Um die 15. Ausgabe der Spannabis zu feiern, stand unsere Expo-Crew den Besuchern nicht nur mit Rat und Tat zur Seite, sondern gab jedem Kauf auch kostenloses Jack-Herer-Saatgut hinzu.

April

Okay, wir geben es zu, wir haben unseren Aprilscherz bereits Ende März veröffentlicht. Das lag daran, dass der erste April 2018 auf einen Sonntag fiel. Dabei versuchten wir, zugegebenermaßen nicht besonders raffiniert, Sie glauben zu machen, dass wir es wirklich geschafft hätten, Cannabissorten ohne Geruch, Geschmack, Cannabinoide oder Terpene auf den Markt zu bringen!

Den Reaktionen auf Blog und Social Media nach zu urteilen, sind jedoch nur sehr wenige von Ihnen wirklich darauf reingefallen. Wir haben zwar nicht ernsthaft erwartet, dass uns viele auf den Leim gehen würden, aber wir hatten dennoch viel Spaß dabei, den Sensi-Seeds-Zero-Strains-Text und das dazugehörige Bildmaterial zu gestalten!

Mai

Mikki Norris und Chris Conrad sind seit drei Jahrzehnten unermüdliche Cannabis-Aktivisten. Sie sind nicht nur Freunde von Sensi Seeds, sondern arbeiteten kurz nach der Eröffnung auch als Kuratoren des Hash Marihuana and Hemp Museums. Anfang 2018 gaben sie bei einem Besuch in Amsterdam eine Reihe von Videointerviews, die wir in unserem Blog veröffentlicht haben. Diese Serie endete im Mai, als sie sich mit der Zukunft von Cannabis in den USA beschäftigten.

Juni

Im Juni kam es bei der gesamten Unternehmens-Familie zu Feierlichkeiten. So erlangten ein Kaninchen und ein Meerschweinchen dank HempFlax unverhofften Ruhm. Unsere Schwesterfirma tat sich mit dem Zoohandel Welkoop zusammen, um Einstreu für kleine Haustiere auf Hanfbasis zu verkaufen. Der Facebook-Wettbewerb um die pelzigen Models, die die Verpackungen zieren sollten, konnte über 15.000 Einsendungen verzeichnen!

Weiterhin eröffnete das Hash Marihuana and Hemp Museum eine neue Wanderausstellung. „We Are Mary Jane: Women of Cannabis“ feiert und hebt die Rolle der Frau in der Cannabisindustrie von ihren Ursprüngen bis zur heutigen Zeit hervor. Aufgrund ihrer wohlverdienten Popularität und Relevanz wurde diese Ausstellung bis Februar 2019 verlängert. Anschließend soll sie an die Niederlassung des Museums in Barcelona übertragen werden.

Unser Jahresrückblick 2018 bei Sensi Seeds

Was Sensi Seeds betrifft, so haben wir mit Freude den zehnten Jahrestag des Amsterdamer Cannabis Liberation Day (der, wie sich herausstellte, zum letzten Mal stattfinden sollte) zum Anlass genommen, das Sensi-Seeds-Zelt zu enthüllen. Diese recht wunderbare Konstruktion versprüht ein tropisches Flair und hat seitdem diverse Festivals in ganz Europa besucht. Das Sensi-Seeds-Zelt bietet einen Chill-Out-Bereich, einen Informationsbereich und ein Mini-Museum mit den Highlights verschiedener Cannabis-Ausstellungen.

Juli

Im Hochsommer ereilte uns ein unangenehmer Schock, als das Instagram-Konto von Sensi Seeds unerwartet und ohne Vorwarnung gesperrt wurde. Die Bereinigung der sozialen Medien von cannabisbezogenen Beiträgen und Seiten erfasste auch Facebook und YouTube, wobei zahlreiche Konten und Hunderte von Inhalten plötzlich eliminiert wurden.

Unbeirrt erstellten wir umgehend ein neues Instagram-Profil, das zum Zeitpunkt des Erscheinens dieses Artikels rund 20.000 Follower hat. Wir bitten auch Sie, unserem Account zu folgen, sofern Sie dies nicht schon tun! Dort finden Sie tolle Fotos von uns und unseren Followern sowie Wettbewerbe, News und Hinweise auf Sonderangebote.

August

Im August sorgten erfreuliche Canna-Nachrichten weltweit für Freude, als Luxemburg Cannabis für den medizinischen Gebrauch legalisierte und die Türen für Investitionsmöglichkeiten öffnete, Irland revolutionäre neue Formen der Regulierung vorschlug und die Schweizer Bundesregierung Vorschläge für eine liberalere Cannabispolitik erarbeitete.

Nicht ganz so weit entfernt von unserem Firmensitz entfernt, ergriff unser Fachautor Oli die Gelegenheit, Mila Jansen zu ihrer faszinierenden Autobiographie „How I Became The Hash Queen“ zu interviewen. Dabei rezensierte er das Buch auch als Vorbereitung für dessen offizielle Vorstellung im Hash Marihuana and Hemp Museum in Amsterdam.

September

Unser Jahresrückblick 2018 bei Sensi Seeds

Wir möchten gerne glauben, dass unsere Blog-Beiträge immer recht bekömmlich sind, aber im September hatten wir ganz besondere Schmankerl für Sie in petto. Das bereits erwähnte Interview mit Hash-Queen Mila wurde beispielsweise veröffentlicht. Auch veröffentlichte eine unserer neuesten Schriftstellerinnen, Tasha, einen sehr unterhaltsamen und informativen Artikel über Barcelonas „Mary Jane Football League“. Die Zukunft der Liga mag vielleicht fragwürdig erscheinen, aber das Turnier von 2018 sollte unbedingt in die Canna-Annalen eingehen.

Weiterhin wartete der September mit einigen weiteren literarischen Leckerbissen auf. So veröffentlichten wir zwei Kochrezepte für hanfbasierte Gerichte und einen Beitrag über das Potenzial von Kaffee hinsichtlich der Unterstützung von Kleinbauern in Kolumbien.

Oktober

Im Oktober hielt der Sensi-Blog Berichte über verschiedene Konferenzen bereit. Die UFCM I Care, eine Gesellschaft, die seit Langem von Sensi Seeds unterstützt wird, hat Videos aller ihrer Panels des 2018 abgehaltenen Symposiums online gestellt. Wir veröffentlichten zudem einen Exklusivbericht über die Cannabis Capital Convention, der ersten Veranstaltung in Europa, die die Welt des globalen Finanzmarkts und die Welt des Cannabis zusammenführte. Zu guter Letzt sendete die Weltgesundheitsorganisation (WHO) ein Empfehlungsschreiben an die UNO, in dem sie eine Neueinstufung von Cannabisprodukten einforderte – ein Schritt, der Mut für die Zukunft macht.

November

Der November war ein Monat der Fragen und Antworten! Kann man seine Wohnung verlieren, wenn man dort Cannabis anbaut? Wird Hanf je sein volles Potenzial entfalten können? Wirkt Cannabiskonsum lindernd auf das Reizdarmsyndrom oder verschlimmert es die Symptome nur? Kann Cannabis in einer vollständig biologischen Hydrokultur angebaut werden?

Um diesen ernsten Themen etwas entgegenzuwirken, veröffentlichten wir ein Rezept für vegane Nudelsoße und einen Artikel über die heilende Kraft des Lachens!

Dezember

Wenn die Nächte kürzer werden und das Jahresende immer näher rückt, können wir den Menschen um uns herum mit Geschenken und unserer Dankbarkeit eine Freude machen. Daher haben wir diese tollen Geschenkideen zusammengetragen, von denen Sie sich natürlich nicht nur zu besonderen Anlässen inspirieren lassen können. Wann immer Sie sich selbst mal belohnen oder Ihren Freunden und Liebsten eine Freude machen wollen, werfen Sie einen Blick auf diese Liste!

Mit dieser positiven Note schließen wir nun unseren Jahresrückblick auf Sensi Seeds’ 2018 ab. Wir hoffen, dass auch Sie ein tolles Jahr hatten! Lassen Sie uns in den Kommentaren wissen, was Ihre persönlichen Highlights waren und was Sie sich für 2019 vorgenommen haben – und auch, was Sie sich von uns wünschen.

Kommentar Abschnitt

Haben Sie eine Meinung dazu? Lassen Sie es uns mit einem Kommentar wissen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie einen Namen ein
Hoppla, sieht so aus als hätten Sie etwas vergessen.
Read More
l