Frühlingsverkauf - 30 % Rabatt auf alle Samen & CBD produkte
Jetzt kaufen

Zehn coole Podcasts für Stoner

Podcasts Einige der besten Online-Podcasts bieten perfekte Kiffer-Unterhaltung. In diesem Artikel listet Sensi die zehn besten Stoner-Podcasts auf. Aber mal unter uns: diese Liste enthält wahre Perlen für alle Podcast-Fans, nicht nur für die kiffenden!


Hier ist eine Momentaufnahme einiger der beliebtesten aktuellen Online-Podcasts für Kiffer. Es handelt sich dabei um eine Auswahl von Podcasts, die sich mit Cannabis beschäftigen, indem sie über die neuesten lokalen und internationalen Nachrichten berichten, Produkt- und Sortenrezensionen anbieten sowie Anbautechniken und kulturelle Veränderungen besprechen. Außerdem finden auch ausgesuchte Perlen ihren Platz in dieser Liste, die sich high als besonders unterhaltsam herausstellen könnten.

What Are You Smoking?

Dieser Kiffer-Podcast stammt von dem Team hinter Leafly. Hier sprechen einige Branchenexperten über ihre Lieblingssorten und darüber, wie sie Cannabis am liebsten konsumieren. Moderiert wird der Podcast von von Will Hyde, seines Zeichens Cannabisexperte, und der Sorten- und Gesundheitsspezialistin Bailey Rahn. Sie unterhalten sich mit allen möglichen Leuten, von Unternehmern über Landwirte und Personen aus der Weiterverarbeitung bis hin zu Aktivisten, um ihren Zuhörern die neuesten Entwicklungen in der Branche sowie die neuesten Sorten und Produkte nahezubringen. In der 57. Episode spricht beispielsweise Ed Rosenthal über sein Buch Beyond Buds. Leafly bietet übrigens auch einen zweiten Podcast an, The Roll-Up, der wöchentlich die internationalen Cannabis-Nachrichten zusammenfasst.

Stoner

Der Songwriter und Mitbegründer der Essay-Website Longform.org, Aaron Lammer, feiert die Verbindung zwischen Cannabis und Kreativität in einem grandiosen Kiffer-Podcast mit dem einfachen Namen Stoner. Mit seiner entspannten Art spricht Lammer jede Woche mit kreativen Persönlichkeiten über Videospiele, pharmazeutische Drogen und DMT sowie über individuelle Kiffrituale und darüber, wie man Kunst macht. Mit seinem intimen Ansatz und der Ehrlichkeit aller Mitwirkenden unterscheidet sich Stoner deutlich von anderen Podcasts. In Episode 23 beschreibt der Schriftsteller Tao Lin, wie Cannabiskonsum ein Gefühl von „Ehrfurcht und Bewunderung“ in ihm weckte und ihn in einen „neuen Bewusstseinszustand“ versetzte, ohne dabei die Angst zu verspüren, die ihm zuvor bei Psychedelika zuteilwurde.

The Ganjapreneur Podcast

Wer sein Hintergrundwissen über Cannabis vertiefen und es dazu nutzen möchte, ein eigenes Unternehmen zu gründen, sollte sich den Ganjapreneur-Podcast anhören, in dem Branchenexperten allerlei Tipps und Insiderkenntnisse zur Verfügung stellen. Anstatt nur Nachrichten aus der Branche zu melden oder die neuesten Produkte zu testen, bietet der Ganjapreneur-Podcast der Canna-Community umsetzbare Lösungen, die quasi unmittelbar in eine Geschäftsidee eingebettet werden können, um sie zum Erfolg zu führen. Kurz gesagt bieten die Menschen, die in diesem Podcast interviewt werden, Einblicke in ihre praktischen Erfahrungen und geben darauf basierende Ratschläge. Obwohl sich die Sendung auf den US-Markt konzentriert, sind die hier preisgegebenen Informationen durchaus universell einsetzbar. In einer der Episoden erörtert die Cannabiswissenschaftlerin Emma Chasen, warum sie die die Klassifizierung von Weed in Indica und Sativa ablehnt.

The Hash

Von den Machern von Green State, der Cannabis-Nachrichtenseite des San Francisco Chronicles, kommt ein flotter kleiner Kiffer-Podcast namens The Hash. Der Moderator Max Savage Levenson unterhält sich hier mit allen möglichen Cannabis-Branchenexperten und Konsumenten, lockt allerlei aus ihnen heraus und lässt sie erklären, warum sie gerne high werden. Der seit 2015 laufende Podcast bietet einen tiefen Einblick in die Cannabiskultur, obwohl der Schwerpunkt auch hier auf amerikanischen Trends hinsichtlich der Bereiche der Medizin und des Freizeitkonsums liegt. Dennoch sind dies großartige und hörenswerte Gespräche – beispielsweise die Interviews mit Swerve, dem Gründer der Cali Connection, oder Clement Kwan, dem Geschäftsführer von Beboe, dem Unternehmen, das von der New York Times zum „Hermes of Marijuana“ gekürt wurde.

Cannabis Cultivation and Science Podcast

Zehn coole Podcasts für Stoner

Der Cannabis Cultivation and Science Podcast ist ein Muss für alle angehenden Grower und für jeden, der sich für die Wissenschaft rund um Cannabis interessiert. Die vom Gärtner Tad Hussey von KIS Organics veranstaltete Sendung zielt darauf ab, sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Grower eine verlässliche Informationsquelle zur Verfügung zu stellen, indem sie die Verbindung zwischen Anbau-Wissenschaft und Marketing-Mythen herstellt. Die behandelten Themen sind sehr unterschiedlich und umfassen unter anderem die Bekämpfung von Krankheiten, die Optimierung der Grow-Umgebung, die Verwendung von Ozon als Desinfektionsmittel und die Rolle der Beleuchtung für das Pflanzenwachstum. Obwohl der Schwerpunkt sehr auf Cannabis liegt, interviewt Hussey auch viele ausgebildete Gartenlandschaftsbauern und ermutigt sie dazu, ihr Fachwissen mit den Zuhörern zu teilen und es auf Weed anzuwenden.

Brave New Weed

Komplexe und schwierige Themen wie die Auswirkungen von Cannabis auf Jugendliche, ob das Rauchen von Cannabis während der Schwangerschaft unbedenklich ist, wie es ist, vor der Polizei weglaufen zu müssen, oder wie man ein erfolgreiches Canna-Projekt leitet unterscheiden Brave New Weed von anderen Podcasts. Auch dieser Kiffer-Podcast kommt aus den Staaten, weshalb der Fokus auf den dortigen Industrie- und Rechtsentwicklungen liegt. Dennoch finden sich hier viele nützliche Informationen und faszinierende Erfahrungsberichte vieler Experten und Weed-Veteranen. In der 14. Episode erklärt Dr. Ethan Russo, warum der Geruch von Cannabis so wichtig ist und was er über Heilfähigkeit der Pflanze aussagt.

DopeFiend.co.uk

Nun gesellt sich endlich ein europäischer Podcast dazu! Dopefiend.co.uk ist quasi eine gemischte Tüte, prall gefüllt mit Underground-Sendungen, die von einer Gruppe britischer Kiffer, darunter The Dopefiend, TeenagePie, Black Beauty und Nexus, stammen. Jeden ersten Montag im Monat fasst The Dopefiend in seiner Sendung The Dopecast die aktuellsten Cannabis-Nachrichten zusammen und bietet einen Überblick über die neuesten Gadgets der Branche. An den anderen Tagen folgen unterschiedlichste Formate, darunter ein surreales Kiffer-Comedy-Programm mit TeenagePie und Lefty’s Lounge mit cooler Musik. Die Freitage stehen ganz im Zeichen der Psychedelik und an Sonntagen gibt es Grow-Berichte von einigen der besten Grower. Bei Dopefiend.co.uk findet man also etwas für jeden Kiffer – aber nichts für schwache Nerven.

The Church of What’s Happening Now

Zehn coole Podcasts für Stoner

Fans des Joe-Rogan-Podcasts sollten Joey „Coco“ Diaz, auch bekannt als Uncle Joey, bereits kennen – und aller Wahrscheinlichkeit nach lieben sie ihn auch. Nur wenige Leute können Uncle Joeys kiesiger Stimme und seiner offenen, ziemlich direkten Art widerstehen. Er wuchs auf den Straßen New Yorks auf und war von klein auf dem Bandenleben ausgesetzt, was ihm im Alter von 25 Jahren einen Aufenthalt im Gefängnis bescherte. Dort lernte er seine wahre Leidenschaft kennen: Stand-up-Comedy. In seinem Podcast The Church of What’s Happening Now, gesponsert von der Gesundheits- und Fitnessfirma Onnit.com, spricht Joey über ernste Themen, die von Dating bis Selbstmord alles abdecken können, und legt dabei eine gehörige Portion Weisheit an den Tag. Uncle Joey redet viel, das kann er am besten. Auch gut, wenn man breit ist: seine andere Sendung Morning Joint.

Ear Hustle

„Be very careful what y’all listen to on this podcast because Lady Jae is hot, hot, hot, hot (Bei diesem Podcast ist höchste Vorsicht geboten, denn Lady Jae ist heiß, heiß, heiß, heiß)!“ So schallt es aus den Lautsprechern, wenn Lady Jae, auch bekannt als Jarvis Jovan Clark, spricht. Sie ist eine der vielen lebhaften Stimmen, die auf Ear Hustle zu hören sind, einem Podcast aus dem San Quentin State Prison in Kalifornien. Produziert und präsentiert von den Häftlingen Earlonne Woods und Antwan Williams in Zusammenarbeit mit Nigel Poor, einem Künstler, der sich ehrenamtlich im Gefängnis engagiert, bietet der Podcast einen einmaligen Einblick in das Gefängnisleben und gibt dem Teil der Bevölkerung eine Stimme, von dem wir nie etwas zu hören bekommen: von verurteilten Kriminellen. Die brutale und ungeschminkte Menschlichkeit dieses Podcasts macht süchtig. Diese Menschen mögen zwar Gesetzesbrecher sein, aber sie sind auch einige der lustigsten, herzlichsten und ehrlichsten Stimmen, auf die man online stoßen kann. Ear Hustle ist übrigens Gefängnis-Jargon für Klatsch und Tratsch.

RISK!

Jeder liebt gute Geschichten – besonders dann, wenn der Erzähler alles aufs Spiel setzt, indem er sie erzählt. Das ist das Motto eines der unterhaltsamsten Podcasts, die derzeit online sind: RISK! Moderiert von Kevin Allison, dem vielleicht optimistischsten Moderator weit und breit, werden durchgeknallte Geschichtenerzähler aus der ganzen Welt eingeladen, um ihre gruseligsten, lustigsten, romantischsten oder herzzerreißendsten Geschichten zu erzählen. Dieser Podcast bietet im Grunde genommen einen völlig unzensierten Blick hinter verschlossene Türen, bei dem Leute ganz freiwillig all die grausamen Details zugeben, die man nicht mehr übersehen kann, sobald man einmal Bescheid weiß. Wenn Sie sich beim Joint-Rauchen amüsieren möchten, sollten Sie sich RISK! dringend zu Gemüte führen! Sie werden nicht enttäuscht sein.

BONUS-PODCAST

Under The Skin mit Russel Brand

Nur wenige Menschen legen die verbalen Fähigkeiten oder die ausgeprägte Neugierde von Russell Brand an den Tag – und für seinen neuen Podcast Under the Skin hat er beides im Gepäck. Dabei nutzt er die Plattform, um einige der führenden Denker der Welt zu Themen wie Sucht, Macht und Gesellschaft zu interviewen. Während einer äußerst interessanten Episode spricht er mit dem Sucht-Spezialisten Gabor Mate, der aufschlüsselt, warum und wie unsere sozialen Strukturen so aufgebaut sind, dass sie Traumata und Süchte auslösen. Außerdem verdeutlicht er, dass unsere Führungspersönlichkeiten Produkte eines defekten Systems sind, zu dessen Veränderung sie nicht fähig sind. Mates Ausführungen sind ziemlich spannend: „In Gefängnissen leben die traumatisiertesten Menschen der Gesellschaft“, oder: „Wenn man eine Person tötet, ist man ein Mörder, aber wenn man eine halbe Million Menschen tötet, ist man ein Kriegsheld.“ In Bezug auf Sucht ist Mates Haltung auch ziemlich deutlich: „Diese Menschen brauchen Mitgefühl, nicht Bestrafung.“ Under the Skin birgt Suchtpotenzial für jeden, der an geistiger und spiritueller Gesundheit interessiert ist.

Kommentar Abschnitt

Senden Sie den Kommentar

Billy

Gibt es auch einen deutschen kiffer Podcast?
Mit freundlichen Grüßen

05/02/2019

Olivier

Hi Billy, natürlich gibt es die. Zum Beispiel den cannabispodcast.de. Eine kurze Internetsuche liefert noch weitere Treffer. Grüße aus Amsterdam, Olivier

05/02/2019

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie einen Namen ein
Hoppla, sieht so aus als hätten Sie etwas vergessen.
Read More
Read More
Read More