Zehn der wichtigsten Cannabis-Unternehmer der Vereinigten Staaten

Cannabis-Unternehmer Möchten Sie erfahren, wer zu den einflussreichsten Cannabis-Unternehmern 2018 gehört? Sensi Seeds verrät es Ihnen! Hier können Sie Ihren Kenntnisstand über die Canna-Prominenz auffrischen.


Während das Legalisierungs-Fieber auf der ganzen Welt um sich greift und Spekulationen laut werden, dass Cannabis in naher Zukunft in den USA auf Bundesebene legalisiert werden soll,  zementieren einige Cannabis-Unternehmer ihr Geschäft, während gleichzeitig neue Namen für Aufsehen sorgen. Hier ist eine Liste der zehn wichtigsten US-amerikanischen Cannabis-Unternehmer des Jahres 2018.

Steve DeAngelo

Nur wenigen Menschen in der Welt des Cannabis ist der Name Steve DeAngelo kein Begriff. Seine 40-jährige Karriere als Cannabisaktivist, Unternehmer und Pädagoge führt DeAngelo heute als Geschäftsführer des Harborside Health Center in Oakland, Kalifornien und als regelmäßiger Referent auf internationalen Branchenveranstaltungen fort. Im April dieses Jahres kürte das Forbes-Magazin DeAngelo zu einer der sieben einflussreichsten Personen im Marihuana-Geschäft. DeAngelo ist zudem einer der Mitbegründer der Arcview Group, die gegründet wurde, um Investoren die besten und intelligentesten Cannabis-Unternehmer näher zu bringen. Bislang hat Arcview seit der Gründung im Jahr 2010 mindestens 70 Millionen US-Dollar für mehr als 100 Unternehmen bereitgestellt.

Wanda James

Wanda James ist die Besitzerin einer der bekanntesten Dispensaries Colorados: Simply Pure. Als ehemaliger Marine-Leutnant und politische Wahlkampfmanagerin, die im Finanzausschuss Obamas und in der Amendment 64 Task Force, welche den Grundstein für die Regulierung von freizeitlich konsumierbaren Cannabis in Colorado legte, arbeitete, sind nur wenige Dispensary-Betreiber so gut informiert oder vernetzt wie James. Simply Pure ist nicht nur die erste Dispensary in Colorado, die von Afro-Amerikanern betrieben wird, sondern auch bekannt für ihren politischen Aktivismus. James und ihr Ehemann Scott Durrah, ein ehemaliger Marine und zertifizierter Koch, setzen sich aktiv für die Rechte von Cannabispatienten und Veteranen ein, die unter PTBS leiden. James ist außerdem die Geschäftsführerin der Global Cannabis Initiative, einer Organisation, die sich dem nachhaltigen Wachstum und der Regulierung der Cannabisindustrie verschrieben hat.

Whoopi und Maya

Die wichtigsten Cannabis-Unternehmer der USA 2018

Als Whoopi Goldberg 2016 mit ihrer Geschäftspartnerin Maya Elizabeth, der preisgekrönten Edibles-Herstellerin, eine Reihe von Cannabisprodukten auf den Markt brachte, wussten sie nicht, dass ihre schmerzlindernden Cremes für Frauen die am schnellsten wachsende Cannabismarke des Jahres 2017 werden würde. Ihre schicke Produktlinie umfasst vier Kategorien: Savor, Soak, Relax und Rub. Savor ist ein grober Kakao-Aufstrich, der mit biologischem Cannabis angereichert wurde, um ein Super-Food herzustellen, das sowohl glutenfrei als auch vegan ist. Soak ist ein Lavendelbad, das mit Cannabis und restaurativen Salzen angereichert ist. Relax ist eine Kräutertinktur mit Cannabis, Holunderbeeren, Himbeerblättern, Mutterkraut und Passionsblume, die als heißes oder kaltes Getränk eingenommen werden kann. Rub schließlich ist eine luxuriöse Körperlotion, die Cannabis mit diversen Kräutern vermischt und die verwendet werden kann, um Menstruationskrämpfe zu lindern. Heute sind Whoopi-&-Maya-Produkte in mehr als 300 Geschäften in Kalifornien erhältlich.

Emma Chasen

Einer der wichtigsten Berufe in der aktuellen Cannabis-Landschaft ist der Ausbilder – Menschen, die ihr Fachwissen einsetzen, um den positiven Nutzen von Cannabis zu vermitteln. Eine solche Ausbilderin ist die Biologin Emma Chasen, die zuvor in der Farma-Dispensary in Portland gearbeitet hat, wo sie zur besten Blüten-Pflegerin gewählt und zum General Manager befördert wurde. Anschließend schloss sie sich mit dem Sativa Science Club zusammen, um eine Reihe erschwinglicher Online-Kurse zum Thema Cannabis zu entwickeln. Emmas praktischer Stil und ihr fundiertes Wissen sind besonders bei jungen Cannabiskonsumenten beliebt.

Damien Marley

Die wichtigsten Cannabis-Unternehmer der USA 2018

Das jüngste Mitglied der legendären Marley-Familie, Damien oder auch Jr. Gong genannt, hat in den letzten Jahren bereits für Furore in der Cannabis-Welt gesorgt. 2018 steigerte er sein Engagement und eröffnete in Zusammenarbeit mit Tru Cannabis eine Dispensary in Colorado namens Stony Hill. Der Name Stony Hill hat einen besonderen Platz im Herzen des Reggae-Stars, denn dort wurde er auf Jamaika geboren. Im Rahmen einer Cross-Promotion-Strategie ist Stony Hill auch der Name seines aktuellen Albums, das diesen Sommer veröffentlicht wurde. Zudem baute er in Zusammenarbeit mit Ocean Growth Extracts Marihuana in einem verlassenen Gefängnis in Coalinga, Kalifornien, an und tat sich mit einer Gruppe von Investoren zusammen, um sich in das High Times Magazin einzukaufen.

Keith Stroup

Der Name Keith Stroup darf auf keiner Liste fehlen, wenn es um Cannabis-Unternehmer geht. Stroup ist der Gründer der National Organization for the Reform of Marijuana Laws (NORML) und dient als Rechtsberater für die Organisation. Als Stroup 1970 NORML gründete, waren nur zwölf Prozent der amerikanischen Bevölkerung für eine Legalisierung, aber das schreckte den Anwalt nicht ab. Heute verfügt NORML über 135 Kanzleien mit 550 Anwälten, ist die größte Marihuana-Bewegung der Welt und zwei Drittel der Amerikaner unterstützen die Legalisierung von Cannabis.

Nick und Nate Diaz

Die beiden Diaz-Brüder sind nicht nur zwei der besten Kampfsportler der aktuellen MMA-Szene, sie sind auch zwei der lautesten Befürworter von Marihuana. Sie behaupten, dass Gras eine Schlüsselkomponente ihres Erfolgs darstellt und bezeichnen es als Leistungsverstärker. Nick (34) hat 37 Kämpfe mit 13 Knock-outs unter seinem Gürtel, Nate (32) kann 31 Kämpfe mit vier Knock-outs vorweisen. Beide Brüder haben einen schwarzen Gürtel in Jiu-Jitsu, treten im Triathlon an und engagieren sich dafür, Klischeevorstellungen rund um Cannabiskonsumenten aufzuklären. Auch vor Kontroversen scheuen sie sich nicht. Nick wurde dreimal suspendiert, weil er Weed rauchte, und 2016 erhielt Nate eine Verwarnung, als er auf einer UFC-Pressekonferenz nach einem Kampf einen kräftigen Zug aus seinem Vaporizer nahm.

Dr. Joshua Kaplan

Während die Legalisierungsbewegung weiter voranschreitet und Türen für eine Flut an Cannabisprodukten öffnet, die sich möglicherweise positiv auf Erkrankungen wie Epilepsie, Angstzustände und Fettleibigkeit auswirken, ist der Zugang zu unparteiischer wissenschaftlicher Forschung so wichtig wie noch nie. Dem stimmt Dr. Joshua Kaplan zu, der seines Zeichens Neurowissenschaftler und Autor wissenschaftlicher Artikel für führende Cannabis-Medien wie Leafly und High Times ist. Da er seine Forschungen über die gesundheitlichen Vorteile von Cannabis fortsetzt, kann man davon ausgehen, dass man in den kommenden Jahren noch öfter von Dr. Kaplan hören wird.

Tom Angell

Für jeden, der bezüglich der neuesten Cannabis-Nachrichten aus Amerika und der ganzen Welt auf dem Laufenden bleiben möchte, ist Tom Angell der Mann der Stunde. Sein wöchentlicher Newsletter, Marijuana Moment, berichtet über die neuesten politischen und rechtlichen Entwicklungen im Zusammenhang mit Cannabis. Sein Twitter-Feed stellt zudem eine zuverlässige Quelle für Nachrichten dar, welche die Follower in Echtzeit mit Exklusiv-Berichten und Ratschlägen versorgt. Angell ist auch Vorsitzender der gemeinnützigen Organisation Marihuana Majority.

Snoop Dogg

Ähnlich wie bei DeAngelo und Stroup ist keine Liste, die im entferntesten etwas mit Marihuana zu tun hat, vollständig, wenn sie nicht den OG-Weed-Rapper Snoop Dogg aufführt. Der Cannabis-Medien-Mogul ist der wahrscheinlich bekannteste Befürworter der Pflanze. Snoop hat in viele Cannabisprojekte investiert, darunter die Medienplattform Merry Jane, eine Marke für Cannabisprodukte namens Leafs by Snoop und die Risikokapitalgesellschaft Casa Verde. Seit der Gründung von Casa Verde im Jahr 2015 hat Snoop mehr als 45 Millionen Dollar an Investmentfonds für Cannabis-Unternehmen generiert.

Kommentar Abschnitt

Haben Sie eine Meinung dazu? Lassen Sie es uns mit einem Kommentar wissen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie einen Namen ein
Hoppla, sieht so aus als hätten Sie etwas vergessen.
Read More
Read More