Cannabis Culture Awards Amsterdam: Alles über vergangene Veranstaltungen!

Die Cannabis Culture Awards werden im Hash Marihuana & Hanf Museum in Amsterdam (Niederlande) verliehen. Gewürdigt werden wichtige Personen aus der Branche, die sich für die Legalisierung der Droge eingesetzt oder etwas gegen das negative Image getan haben. 2004 fanden die Awards zum ersten Mal statt, gewonnen haben z. B. Richard Branson und Howard Marks.

Wo? Amsterdam, Niederlande

Wann? Letzter Termin 27. November 2014

Erste Veranstaltung: 2004

Art des Events – Preisverleihung

Erhältliche Preise: Cannabis Culture Award – Anerkennung für diejenigen, die gegen das „schlechte Image“ von Cannabis angekämpft und sich für dessen Legalisierung eingesetzt haben.

Offizielle Website – https://cannabiscultureawards.com/

  • Veranstaltungsort: Hash Marihuana & Hemp Museum, Amsterdam, Niederlande.

Das Hash Marihuana & Hanf Museum befindet sich in Oudeziijds Achterburgwal 148, 1012 DV Amsterdam, mitten in der Stadt. Die nächstgelegene Metrostation Nieuwmarkt ist nur wenige Gehminuten entfernt.

Die Cannabis Culture Awards werden manchmal auch im Hash Marihuana & Hanf Museum in Barcelona verliehen, das sich in der Carrer Ample 35 befindet.

  • Übernachtung: Das Hash Marihuana & Hanf Museum befindet sich im Zentrum von Amsterdam. Deshalb gibt es viele Hotels in der Nähe, wie beispielsweise das Rho Hotel, Sofitel Legend The Grand Amsterdam, NH Collection Amsterdam Grand Hotel Krasnapolsky und Radisson Blu Hotel.

Regeln / Ordnungsgemäßes Verhalten

  • Niederländische Cannabis-Gesetze: In Amsterdam wird Cannabis toleriert, auch wenn der Freizeitkonsum theoretisch nach wie vor illegal ist.

Lesen Sie diesen ausführlichen Artikel über die Cannabisgesetze in den Niederlanden, um nähere Informationen zu erhalten. 

Vergangene Veranstaltungen

Die Cannabis Culture Awards sind eine der bedeutendsten Cannabis-Verleihungen in Europa. Hier einige Einblicke in die Ereignisse der letzten Jahre.

Wie liefen die Cannabis Culture Awards 2014 ab?

  • Dieses Jahr haben Marc und Jodie Emery Auszeichnungen erhalten. Das kanadische Paar hat sein Leben der Kampagne für die Legalisierung von Cannabis gewidmet, auch in schwierigen Zeiten:
  • Auch Howard Marks (1945 – 2016) wurde 2014 ausgezeichnet. Er ist vor allem für seine Autobiographie Mr. Nice bekannt, einen Bestseller. Er hat maßgeblich dazu beigetragen, die öffentliche Meinung über Cannabis weltweit zu verändern.
  • Überreicht wurden die Auszeichnungen von Michael Schaap, der für die Fernsehserie De Hokjesman von VPRO bekannt ist.
  • In diesem Video sehen Sie die Highlights des Events:

Wie liefen die Cannabis Culture Awards 2013 ab?

  • Die diesjährige Auszeichnung ging an Spuiten & Slikken („Spritzen und Schlucken“). Obwohl die Fernsehsendung vom Justizminister als „riskantes, unerwünschtes Experiment“ bezeichnet wurde, öffnete sie den Menschen die Augen hinsichtlich der Auswirkungen von Drogen und regte wichtige Gespräche an.
  • Auch Frits Bolkestein, ein prominenter liberaler niederländischer Politiker, wurde ausgezeichnet. Im Laufe der vergangenen Jahre zeigte er sich als entschiedener Verfechter der Regulierung des Drogenhandels und hat sich in der Debatte um Drogen immer umsichtig verhalten.
  • Schauen Sie sich dieses Video an, um einen Eindruck der Veranstaltung zu erhalten:
  • Hier können Sie die Rede von Thorvald Stoltenberg auf der Veranstaltung einsehen:

Wie liefen die Cannabis Culture Awards 2012 ab?

  • Die Cannabis Culture Awards 2012 fanden in Barcelona und Amsterdam statt.
  • Sir Richard Branson gewann (stellvertretend für die Weltkommission für Drogenpolitik (Global Commission on Drug Policy)) zusammen mit dem ehemaligen norwegischen Außenminister Thorvald Stoltenberg eine der Auszeichnungen.
  • Weitere Gewinner des Jahres 2012 waren Dr. Frederick Polak, einer der angesehensten Psychiater der Niederlande im Hinblick auf das Thema Drogenkonsum und Dr. Lester Grinspoon, Associate Professor Emeritus of Psychiatry an der Harvard Medical School.
  • Hier können Sie sich Filmmaterial des Events in Barcelona (mit Ben Dronkers, Richard Branson, Todd McCormick, Fernanda de la Figuera und Frederick Polak) ansehen:
  • Sehen Sie hier ein Video von dem Vortrag von Frederick Polak bei dem Event in Amsterdam:

Wie liefen die Cannabis Culture Awards 2009 ab?

  • Bei den Cannabis Culture Awards 2009 wurde der ehemalige Premierminister Dries van Agt ausgezeichnet. Der Grund dafür war die von ihm eingeführte „Toleranzpolitik“, die den Weg für die florierende Coffeeshop-Kultur in Amsterdam ebnete.
  • Auch Hans Georg-Behr (1937 – 2010) erhielt eine Auszeichnung für seine hervorragenden Bücher über die Rolle von Hanf und Cannabis in der Gesellschaft.
  • In diesem Video sehen Sie, wie Dries van Agt seine Auszeichnung erhält:

Wie liefen die Cannabis Culture Awards 2008 ab?

  • Im Jahr 2008 wurde Simon Vinkenoog (1928 – 2009) mit dem Cannabis Culture Award ausgezeichnet. Der berühmte niederländische Schriftsteller, Dichter und Künstler war außerdem sein Leben lang ein Verfechter von Cannabis und sprach sich für dessen Legalisierung aus.
  • In diesem Video sehen Sie, wie „Groene Sint & Wietpiet“ bei der Veranstaltung ankommen:

Wer hat bei vorherigen Veranstaltungen Auszeichnungen erhalten?

Hier die Gewinner von früheren Veranstaltungen der Cannabis Culture Awards:

  • 2007: Ed Rosenthal. Ed Rosenthal ist ein international anerkannter Anwalt, der sich für die Akzeptanz von Cannabis für medizinische Zwecke einsetzt. Aus diesem Grund hat Sensi Seeds eine Sorte nach ihm benannt.
  • 2006: Jack Herer (1939 – 2010). Jack Herer war ein wegweisender Forscher und Autor sowie unermüdlicher Kämpfer für die Legalisierung von Cannabis. Aus diesem Grund hat Sensi Seeds eine Sorte nach ihm benannt.
  • 2005: Eagle Bill Amato (1942 – 2005). Eagle Bill Amato ist ein bedeutender Vorreiter auf dem Gebiet der Cannabisverdampfung. Aus diesem Grund hat Sensi Seeds eine Sorte nach ihm benannt.
  • Henk de Vries. Henk de Vries hat die niederländische Toleranzpolitik maßgeblich mitgestaltet und ist der Gründer von The Bulldog, einem der berühmtesten Coffeeshops Amsterdams.

Comments

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor

  • Profile-image

    Sensi Seeds

    Das Sensi Seeds Redaktionsteam besteht aus Botanikern, medizinischen und juristischen Experten sowie renommierten Aktivisten wie Dr. Lester Grinspoon, Micha Knodt, Robert Connell Clarke, Maurice Veldman, Sebastian Marincolo, James Burton und Seshata.
    Weiterlesen
Scroll to Top