Cannabis-Sorten im Fokus : Die Maple Leaf Indica von Sensi Seeds

Muss man die Maple Leaf Indica überhaupt noch vorstellen? Ganze Generationen von Cannabiskennern haben diese Cannabissorte heiß und innig geliebt, insbesondere wegen ihrer unheimlich starken Harzproduktion. Die Maple Leaf Indica stammt von einer der wenigen überlebenden Sorten ab, die zur Erzeugung des köstlichsten, absolut legendären afghanischen Haschischs verwendet wurden. Diese schnell blühende Sorte produziert sagenhaft klebrige Blüten und ist mit Sicherheit die Indica-Königin, die Sie sich für Ihre Indoor-Growprojekte wünschen!


Maple Leaf Indica 101

Sensi Seeds Blog

Muss man die Maple Leaf Indica überhaupt noch vorstellen? Ganze Generationen von Cannabiskennern haben diese Cannabissorte heiß und innig geliebt, insbesondere wegen ihrer unheimlich starken Harzproduktion. Die Maple Leaf Indica stammt von einer der wenigen überlebenden Sorten ab, die zur Erzeugung des köstlichsten, absolut legendären afghanischen Haschischs verwendet wurden. Diese schnell blühende Sorte produziert sagenhaft klebrige Blüten und ist mit Sicherheit die Indica-Königin, die Sie sich für Ihre Indoor-Growprojekte wünschen!

Der Anbau von Maple Leaf Indica von Sensi Seeds

© Deaer, forum.sensiseeds.com - Sensi Seeds Blog
© Deaer, forum.sensiseeds.com

Zwar kann die Maple Leaf Indica von gut informierten Growern praktisch überall angebaut werden, aber sie gedeiht in Innenräumen definitiv am besten. Dort macht sie oft eine eindrucksvolle Entwicklung durch und bringt schon eine Woche nach Beginn ihrer Blüteperiode kräftige Buds mit jeder Menge Potenzial hervor.

„Eine Super-Bud, so dick wie mein Unterarm! Das Aroma geht tatsächlich in Richtung Grapefruit, und sie sieht wahnsinnig stark aus! […] Wie ich schon zu jedem Indica-Fan, den ich kenne, gesagt habe: Gerade wenn du keinen grünen Daumen hast, dann ist diese Pflanze ideal für dich.“  – von Patrick, sensiseeds.com [x]

Die Maple Leaf Indica wächst beim Anbau in Innenräumen ziemlich kompakt mit großen Blättern und schweren Buds. Im Freiland können die Pflanzen – sogar wenn sie nicht strategisch getrimmt werden – zu den üppigsten Büschen werden, die über und über mit Seitentrieben bestückt sind. Aber unabhängig davon, wo Sie sie anbauen – denken Sie daran, dass Sie die Pflanzen nicht anfassen können, weil Sie sonst wegen all dem Harz an Ihren Händen überall kleben bleiben!

„[Die Blüten] sind kompakt, obwohl sie wegen der Menge der Stempel eher luftig wirken; aber nehmen Sie mich beim Wort: Sie sind NICHT luftig. Massenweise Trichome …“ – von BlueVelvet, icmag.com [x]

Auch wenn es nicht direkt ihre Stärke ist – die Maple Leaf Indica ist eine ziemlich leicht anzubauende Sorte. Sie verzeiht auch viele Anbaufehler, solange Sie sie ausreichend vor Schädlingen oder negativen Witterungseinflüssen schützen! Daher ist den Neulingen unter den Growern unbedingt zu empfehlen, sich im Anbau der Maple Leaf Indica zu versuchen. Dazu kommt, dass sich diese klebrigen Buds perfekt für die Herstellung eines geradezu unverschämt leckeren Haschs eignen.

Der Geschmack der Maple Leaf Indica von Sensi Seeds

© Deaer, forum.sensiseeds.com - Sensi Seeds Blog
© Deaer, forum.sensiseeds.com

Natürlich ist bei derart imponierenden Harzmengen mit entsprechenden Aromen und Geschmacksrichtungen zu rechnen. Die Einflüsse der Zitrusfrüchte können nicht ignoriert werden, aber mit ihren subtilen zitronen-, orangen- und grapefruitartigen Akzenten entfaltet die Maple Leaf Indica sogar noch ein weit größeres Bouquet wunderbarer Geschmacksnoten. So ist oft gesagt worden, dass die Sorte entfernt an – Überraschung! – Ahornsirup  erinnern würde. Und ob Sie nun der Ahornsirup-Geschichte zustimmen oder nicht, eine Spur Wärme im Geschmack der Maple Leaf Indica ist nicht zu leugnen: Etwas wie Butter und Karamell, aber auch nicht ganz, und das alles ist mit der erdigen Note vermischt, die für Indicas typisch ist. Diejenigen unter Ihnen, die sich in den wahrhaft genialen Sorten der Vergangenheit auskennen, werden in der Maple Leaf Indica auch viele moderne Sorten wiedererkennen, die direkt oder indirekt von dieser fantastischen, großzügigen Afghani-Sorte profitiert haben.

“Die Maple Leaf Indica schmeckt genauso wie sie riecht: exquisit und reich … schwer und gehaltvoll, und sie hinterlässt einen so ausgeprägten Nachgeschmack […] in deinem Mund, dass man braunen Zucker schmeckt, wenn man sich danach [nach dem Rauchen] die Lippen ableckt …” – von BlueVelvet, icmag.com [x]

Die Wirkung ist bekanntlich ausgesprochen kraftvoll, eben typisch für Indicas: Ein Stoned-Effekt, der den gesamten Körper mit voller Wucht trifft und einen oft entspannt in einen tiefen Schlaf sinken lässt, wenn man größere Mengen konsumiert hat. Das High ist lang anhaltend und friedlich und wird durch die ausgesprochen wohltuende, angenehme Explosion der Aromen noch verstärkt.

Kaufen Sie Maple Leaf Indica-Samen hier.

Kommentar Abschnitt

Haben Sie eine Meinung dazu? Lassen Sie es uns mit einem Kommentar wissen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie einen Namen ein
Hoppla, sieht so aus als hätten Sie etwas vergessen.