30 % Rabatt auf alle automatischen Cannabis-Samen
Kaufen Sie jetzt

Legales Cannabis: ein Überblick über die Entwicklungen im Jahr 2014

Das Jahr 2014 neigt sich dem Ende zu. Grund genug für das Team von Sensi Seeds, auf die diesjährigen Bemühungen der Cannabisgemeinschaft zur Regulierung und Legalisierung der Pflanze zurückzublicken. Es war ein turbulentes Jahr mit zahlreichen positiven Entwicklungen, aber die Bewegung hatte auch eine Reihe von Rückschlägen zu verkraften. Wir haben einen Überblick über legales Cannabis (Cannabisgesetze) zusammengestellt, der Sie sicher interessieren wird!


Das Jahr 2014 neigt sich dem Ende zu. Grund genug für das Team von Sensi Seeds, auf die diesjährigen Bemühungen der Cannabisgemeinschaft zur Regulierung und Legalisierung der Pflanze zurückzublicken. Es war ein turbulentes Jahr mit zahlreichen positiven Entwicklungen, aber die Bewegung hatte auch eine Reihe von Rückschlägen zu verkraften. Wir haben einen Überblick über legales Cannabis (Cannabisgesetze) zusammengestellt, der Sie sicher interessieren wird!

Marijuana moneyJanuar 2014

In den Staaten Colorado & Washington begannen die offiziellen Verkäufe von Cannabis

Die US-Staaten Colorado und Washington machten im November 2013 Schlagzeilen, weil sie den Verkauf von Cannabis als Genussmittel genehmigten. Die ersten Geschäfte wurden am 1. Januar 2014 offiziell eröffnet.

Turin zeigt einen Weg, der zu legalem Cannabis führt

Am 14. Januar 2014 machte der Stadtrat der italienischen Stadt Turin Schlagzeilen, weil er einen Vorschlag billigte, der – so prophezeien es jedenfalls die Medien – als erster Schritt einer Politik angesehen wird, die möglicherweise auf eine baldige vollständige Legalisierung von Cannabis in Italien hinausläuft.

US-Agrargesetz gebilligt

Am 29. Januar 2014 wurden die jüngsten Neufassungen des Agrargesetzes der USA gebilligt, einschließlich einer wichtigen Änderung in Bezug auf die Produktion von Industriehanf. Diese Änderung erlaubt Universitäten und landwirtschaftlichen Forschungsinstituten den Hanfanbau zu Forschungszwecken, und zwar in den folgenden zehn US-Staaten: Kalifornien, Colorado, Kentucky, Maine, Montana, North Dakota, Oregon, Vermont, Washington und West Virginia.

Initiative der niederländischen Bürgermeister für die „Joint Regulation“

Am 31. Januar 2014 fand in der niederländischen Stadt Utrecht eine bedeutende Cannabiskonferenz mit dem Titel „Joint Regulation“ statt, die sich mit drei Streitpunkten der gegenwärtigen niederländischen Cannabisgesetze befasste. Die Bürgermeister, die die Konferenz initiiert hatten, suchten nach Lösungen für folgende Probleme:  Zurzeit wird die Gesundheit der Cannabiskonsumenten nicht geschützt; die personelle Situation der Polizei ist äußerst angespannt, und zudem ist die Beteiligung des (organisierten) Verbrechens am Handel mit weichen Drogen nicht mit den gegenwärtig gültigen Gesetzen in den Griff zu bekommen, sondern nimmt sogar unaufhörlich zu. Über 35 Kommunen haben die Grundsatzerklärung unterzeichnet.

MEXICO-CANNABIS-LEGALIZATION-MARCHFebruar 2014

Mexiko City legt einen Gesetzentwurf zur Lockerung der Cannabisgesetze vor

Am 13. Februar 2014 hat Mexiko City sowohl dem regionalen Parlament als auch dem mexikanischen Bundeskongress Gesetzesentwürfe vorgelegt. Falls sie angenommen werden sollten, würden sie den Besitz kleiner Mengen Cannabis für den persönlichen Bedarf entkriminalisieren.

März 2014

Bericht des INCB: Die Vereinten Nationen sind nach wie vor gegen Cannabis

Am 4. März 2014 reagierte der International Narcotics Control Board (INCB = Internationaler Suchtstoffkontrollrat) auf die Legalisierung von Cannabis in Uruguay und zwei US-Staaten, Colorado und Washington, indem er einen Bericht veröffentlichte, um seine Haltung zum Krieg gegen die Drogen zu verdeutlichen. In diesem Bericht äußerte der INCB „tiefes Bedauern“ über die jüngsten Entscheidungen Colorados und Washingtons zur Aufhebung der Beschränkungen des Cannabisverkaufs und -konsums.

Das Oberste Gericht Colorados erwägt die Aufhebung der Urteile wegen Cannabisbesitz

Nach der Legalisierung des Konsums von Cannabis als Genussmittel fragten sich viele Leute, was nun mit den Personen geschehen solle, die vor Inkrafttreten des neuen Staatsgesetzes wegen Cannabisbesitz verurteilt wurden. Das Oberste Gericht Colorados hat sich für eine Überprüfung der Urteile ausgesprochen, doch es wird wohl noch viel Zeit und Mühe kosten, bis alle Urteile in Bezug auf Cannabis in Colorado aufgehoben worden sind.

Niederländische Gemeinden beginnen mit der Regulierung des Cannabisanbaus

Im März 2014 haben mindestens drei niederländische Gemeinden ernsthafte Vorbereitungen für ein System zur Regulierung der Cannabisproduktion getroffen. Zu diesem Zeitpunkt ist die Joint Regulation insgesamt von 53 Gemeinden unterzeichnet worden. Die kommunalen Verwaltungen wollen die Cannabisproduktion regulieren, um die Probleme im Zusammenhang mit der sogenannten „Hintertür“ der Coffeeshops zu lösen.

Morocco Rethinking Pot Going LegalApril 2014

Cannabisbauern und Regierung Marokkos erörtern die Legalisierung von Cannabis

Am 5. April 2014 wurden 1500 bis 2000 Cannabisbauern von der Partei PAM zu einer Anhörung vor der marokkanischen Regierung in die Stadt Bab Berred eingeladen. Der Hauptzweck der Zusammenkunft war ein Meinungsaustausch zwischen der Regierung und den Bauern.

Der Senat von Florida billigt einen Gesetzesentwurf für medizinisches Cannabis

The Senate in Florida adopted Senate Bill 1030 with a 36 to 3 vote. Dieses Gesetz ermöglicht den legalen Gebrauch von medizinischen Cannabisextrakten wie Ölen und Tinkturen für Kinder, die an Epilepsie erkrankt sind.

Uruguay_legalises_cannabis_dailymail.co.ukMai 2014

Uruguay legalisiert Cannabis

Am 6. Mai 2014 ist die Verordnung über die Regulierung der Cannabisproduktion und des -handels durch den Staat Uruguay in Kraft getreten. Aufgrund des neuen Gesetzes ist der Staat zu 100 % für die Regulierung und Kontrolle aller Aktivitäten verantwortlich, die mit Import, Export, Anbau, Ernte, Produktion, Akquisition, Lagerung sowie mit Marketing und Vertrieb von Cannabis und seiner Derivate zusammenhängen.

Tunesien bemüht sich um mehr Toleranz in Bezug auf Cannabis

Der Premierminister Tunesiens, Mehdi Jomaa, gibt zwar zu, dass das Cannabisgesetz des Landes “überholt” sei, aber es muss hinzugefügt werden, dass die Entkriminalisierung von Cannabis noch in weiter Ferne liegt, obwohl Politiker im Justiz- und Gesundheitsministerium eine humanere Gesetzgebung angekündigt haben.

Juni 2014

Der Gouverneur von Florida genehmigt Gesetz für medizinisches Cannabis

Der Gouverneur von Florida, Rick Scott, hat den Gesetzentwurf des Staates für medizinisches Cannabis unterzeichnet. Mit dieser Unterschrift wurde der Entwurf angenommen und trat sofort in Kraft.

Der Staat New York legalisiert bestimmte Formen von medizinischem Cannabis

Am 19. Juni 2014 verabschiedete der Staat New York sein erstes medizinisches Cannabisgesetz. Doch die gute Nachricht hat einen kleinen Haken: Gouverneur Andrew Cuomo hat das Gesetz mit ein paar Einschränkungen versehen.

Kenneth_Thompson_blog
Kenneth Thompson

Juli 2014

Vernünftige Cannabispolitik in Brooklyn

Kenneth Thompson, der Staatsanwalt des Distrikts Brooklyn, hat sich in den ersten Monaten des Jahres 2014 für eine Entkriminalisierung des Besitzes kleiner Cannabismengen ausgesprochen. Im Juli dieses Jahres kündigte er dann an, er werde in den meisten Fällen von Verhaftung oder Anzeige wegen kleiner Cannabismengen keine Anklage mehr erheben.

Italian_governmentSeptember 2014

Zwei australische Staaten wollen medizinisches Cannabis legalisieren

Am 16. September 2014 wurden in Victoria neue Gesetze eingeführt, die Experimente mit medizinischem Cannabis erlauben. Am gleichen Tag verkündete die Ratsversammlung von New South Wales (NSW), dass sie dem Beispiel Victorias folgen und medizinisches Cannabis für unheilbar kranke Menschen legalisieren werde.

Die italienische Regierung produziert medizinisches Cannabis

Der 18. September 2014 war ein guter Tag für medizinisches Cannabis in Italien, da ein fortschrittlicheres Gesetz gebilligt wurde. Medizinisches Cannabis, das in Apotheken erhältlich ist, kann von diesem Tag an vom Staat angebaut und reguliert werden.

Oktober 2014

Die belgische Politik duldet keine weichen Drogen mehr

Die neue belgische Regierung unter Premierminister Michel hat die Politik der Toleranz in Bezug auf weiche Drogen beendet. Von jetzt an sind Besitz und Konsum aller Drogen – inklusive Cannabis – verboten und strafbar, sowohl für Minderjährige als auch für Erwachsene.

Legal_cannabis_USNovember 2014

Alaska, Oregon und Washington D.C. legalisieren Cannabis

Der 4. November 2014 war ein Meilenstein in der Geschichte der Entkriminalisierung und Legalisierung von Cannabis in den USA. Denn an diesem Tag stimmten die Wähler in Alaska, Oregon und Washington D.C. für die Legalisierung von Cannabis als Genussmittel.

Florida kann das Gesetz für medizinisches Cannabis nicht in die Verfassung einfügen

Am 4. November 2014 entschied sich eine deutliche Mehrheit der Wähler Floridas (57 %) für die Zulassung von medizinischem Cannabis, doch da die Änderung Amendment 2 in die Verfassung des Bundesstaates eingegliedert werden musste, war für das Referendum eine Mehrheit von 60 % Jastimmen erforderlich; das bedeutete, dass die Gesetzesinitiative gescheitert war, zumindest dieses Mal.

Die niederländische Politik wendet sich gegen Growshops

Im November 2014 billigte der niederländische Senat das sogenannte „Growshop-Gesetz“, eine neue Verordnung, die im Januar 2015 in Kraft treten wird. Das Gesetz soll professionelle Züchter und Geschäftsinhaber, die Zubehör für den Anbau verkaufen, noch stärker unter Druck setzen.

Liebe Leser, damit endet unser Überblick über die Bemühungen zur Legalisierung von Cannabis im Jahr 2014. Das Team von Sensi Seeds ist zuversichtlich, dass das Jahr 2015 weitere (und hoffentlich positivere) Nachrichten bezüglich der Legalisierung von Cannabis bringen wird!

Kommentar Abschnitt

Haben Sie eine Meinung dazu? Lassen Sie es uns mit einem Kommentar wissen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie einen Namen ein
Hoppla, sieht so aus als hätten Sie etwas vergessen.
Read More
Read More
Read More