Prof. David Nutt: Wie irrationale Drogengesetze medizinische Forschung behindern

Drogengesetze “Irrationale Drogengesetze halten medizinische Forschung auf” – das behauptet Prof. David Nutt. Wie genau dies geschieht, erklärte er in einer Präsentation bei der Breaking Convention 2015 in London, einer interdisziplinären britischen Konferenz zum Thema psychedelisches Bewusstsein. Seine Rede können Sie sich hier anschauen.

„Irrationale Drogengesetze halten medizinische Forschung auf” – das behauptet Prof. David Nutt. Wie genau dies geschieht, erklärte er in einer Präsentation bei der Breaking Convention 2015 in London, einer interdisziplinären britischen Konferenz zum Thema psychedelisches Bewusstsein. Seine Rede können Sie sich hier anschauen. Das Video steht in englischer Sprache zur Verfügung.

In seinem Vortrag geht Prof. Nutt auf die schädliche Rolle ein, die irrationale Gesetze, wie die durch UN-Konventionen beschlossenen, auf Wissenschaft und Forschung haben. Er demonstriert, wie diese Gesetze zur schlimmsten Zensur in der Geschichte wissenschaftlicher Forschung führten. Das Problem nimmt in Großbritannien und vielen anderen Ländern weiterhin zu, so Nutt, der behauptet, dass „die verlorenen Möglichkeiten in Bezug auf Neurowissenschaften und Psychiatrie gravierend sind und die Situation dringlichst verbessert werden muss“.

Seit dieser Präsentation ist die Britische Regierung zusammengekommen, um über Cannabis zu debattieren. Dazu gekommen war es durch öffentlichen Druck und beinahe zweihundertfünfzigtausend Unterschriften. Der Vortrag von Prof. Nutt verliert dadurch aber keineswegs an Aktualität und Prägnanz.

Über David Nutt

David Nutt ist derzeit Edmond J. Safra Professor für Neuro-Pharmakologie und Direktor des Referats für Neuro-Pharmakologie der Abteilung Neurowissenschaften des Imperial College London.

Er ist auch Gastdozent an der Offenen Universität von Großbritannien und der Universität von Maastricht in den Niederlanden.

Kommentar Abschnitt

Haben Sie eine Meinung dazu? Lassen Sie es uns mit einem Kommentar wissen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie einen Namen ein
Hoppla, sieht so aus als hätten Sie etwas vergessen.
Read More
Read More
l