Cannabis-Grow-Report: Sensi Seeds Sensi Skunk Automatic

Nicht umsonst hat Sensi Skunk diverse Auszeichnungen erhalten. Diese ertragreiche, wohlschmeckende Sorte hat einen Sonderplatz in jedem Cannabisgarten verdient. Es spielt keine Rolle, ob man ein erfahrener Grower oder ein Anfänger ist, einfach jeder kann Sensi Skunk anbauen.

Die originale Sensi Skunk® wurde schon immer von Anfängern und Experten gleichermaßen als einer der größten Sensi-Klassiker bezeichnet. Und wie recht sie dabei haben! Mit ihrer Widerstandsfähigkeit, dem reichen Ertrag, dem guten Geschmack und dem subtilen, aber starken High hat sie alles, was man sich nur wünschen kann. In der Tat gewann Sensi Skunk 2010 den dritten Preis bei der Copa de la Marihuana in Madrid.

Es versteht sich von selbst, dass das Interesse groß war, als angekündigt wurde, dass bereits 2014 eine selbstblühende Version dieser mittlerweile legendären Sorte auf den Markt kommen sollte. Hier können Sie einen kurzen, aber informativen Grow-Bericht über den Cannabisanbau von Sensi Skunk Automatic lesen.

Die Geschichte von Sensi Skunk

Die Geschichte der originalen Sensi Skunk® geht auf das Jahr 1991 zurück, in dem die Sensi Seed Bank beschloss, weiter zu expandieren und die Verbraucher mit einigen exquisiten neuen Sorten zu begeistern. In diesem wichtigen Jahr der genetischen Erforschung von Cannabis hat Sensi der Cannabiswelt  Sensi Skunk geschenkt.

Bei der Sorte handelt es sich um einen Hybriden aus Skunk #1 und einer geheimen Sorte, die die Grower durch ihre Süße, Stärke und ein unglaublich dichtes Wachstumsmuster faszinierte. Sensi Skunk ist von einer Qualität, die schwer zu übertreffen ist und bietet alles, was Skunk #1 zu bieten hat, aber mit einigen zusätzlichen Eigenschaften. Sensi Skunk ist wirklich der feinsten Gaumen würdig.

2014 brachte Sensi Seeds Sensi Skunk sowohl in feminisierter als auch automatischer Version auf den Markt. Für diejenigen, die sich nicht für männliche Cannabispflanzen interessieren oder die nicht lange auf die Blüte warten möchten, gibt es feminisierte und automatische Samen!

Keimung & Umtopfen

Die Keimung der Samen erfolgte indoor gegen Ende Juni. Alle drei Samen keimten innerhalb von 24 Stunden und wurden in Jiffy-Würfeln platziert. Auf den Umzug in den Topf reagierten alle Setzlinge gut und sie begannen schnell an Höhe zu gewinnen. Bald wurden sie ein weiteres und letztes Mal umgetopft und zwar in 6-Liter-Töpfe unter freiem Himmel. Diese kleineren Töpfe wurden genutzt, da die Pflanzen auf einem Balkon standen und somit nur eine begrenzte Fläche zur Verfügung stand.

Vegetation & Blüte

Das Wachstum der Pflanzen startete langsam, gewann aber schnell an Tempo und Kraft. Alle drei Pflanzen begannen bereits 30 Tage nach ihrer Keimung erste Anzeichen einer nahenden Blüte zu zeigen. Während der Blütezeit bildeten die Pflanzen schnell kompakte Bündel von sehr harzigen, Buds, die einen zitronigen Duft verströmten.

Anbaubedingungen

Die Pflanzen wurden auf einem Amsterdamer Balkon unter freiem Himmel angebaut, ohne weiteren Schutz während einem der schlimmsten Sommer seit Langem. Wind, Regen, Hagel und große Temperaturunterschiede unterzogen diese Pflanzen einer Prüfung auf Herz und Nieren.

Düngung

Die Pflanzen wurden in herkömmliche organische Blumenerde gesetzt und bekamen während ihres gesamten Lebenszyklus keine weitere Düngung.

Höhe & Breite

Alle drei Pflanzen waren sich in Höhe und Breite ähnlich. Sie alle zeigten nur eine begrenzte Verästelung und wuchsen etwa 65 Zentimeter hoch.

Blütezeit

Die Pflanzen wurden nach sieben Wochen geerntet, die überwiegende Mehrheit der Trichome zeigte eine milchig-weiße Trübung.

Ertrag

Unter diesen schlechten Gegebenheiten konnte man nicht viel erwarten. Im Durchschnitt gab es am Ende etwa zehn Gramm pro Pflanze.

Duft

Würzig, zitrusartig, mit einem Hauch von Pinie

Fazit

Doch wenn es anders kommen sollte: diese Pflanzen haben ihre Widerstandsfähigkeit gegen starken Wind, Kältewellen und rundum schlechtes Wetter unter Beweis gestellt. Genau diese Eigenschaften machen sie zu einer idealen Option für Outdoor-Grower in nördlichen Klimazonen.

Wenn es etwas gibt, das diese Pflanzen bewiesen haben, dann ist es ihre Widerstandsfähigkeit gegenüber starkem Wind, Kältewellen und rundum schlechten Wetter. Genau diese  Widerstandsfähigkeit, Robustheit und Stärke machen sie zu einer idealen Option für Outdoor-Grower in nördlichen Klimazonen.

Die Sensi Skunk Automatic ist eine tolle Ergänzung für den heimischen Garten. Sie hat innerhalb kurzer Zeit und ohne Zwischenfälle aromatische Buds hervorgebracht. Ich werde definitiv einen erneuten Grow in Betracht ziehen. Das Einzige, was noch zu tun bleibt, ist, auf gute Sommerbedingungen zu hoffen!

Was andere Grower sagen:

„Erstaunliche Sorte für den Anbau in nördlicher Hemisphäre! Habe anständige Buds mit wunderbarer Wirkung von dieser Indica bekommen. Die Blütezeit ist sehr kurz.“ – That GUY from North!

„Vieles spricht für die Genetik dieser Skunk-Pflanze, wenn es um den Guerilla-Anbau entlang der harschen nordwesteuropäischen Küstenregion geht. Die jungen Setzlinge waren gerade mal einen halben Tag lang zur Abhärtung an der frischen Luft, als starke Stürme, heftige Hagelschauer und der stärkste Regen, den Nordwest-Irland seit 123 Jahren erlebt hat, die zarten Pflänzchen auf die Probe stellten. Nicht nur haben alle Exemplare überlebt, sie wuchsen sogar ohne Hilfe von Düngemitteln oder schützende Abdeckungen, sogar die genetisch veränderte triploide Pflanze (danke, Sensi, es war die erste, die ich je erwischt habe), hat es geschafft, obwohl ich davon ausgegangen bin, dass sie zuerst kaputt geht. Kaum zu glauben, dass so etwas jenseits des 55. Breitengrades unter diesen Umständen möglich ist. Es ist jetzt an der Zeit bis Juli weiter zu machen. Zusammen mit Early Skunk handelt es sich um echte Cannabis-Krieger. Für die Guerillas des Nordens genau die Sorte nach der wir die letzten fünfzehn Jahre gesucht haben.“ – Guerilla Days in Irland

„Eine großartige Sorte mit exquisitem Geschmack und kraftvoller Wirkung. Ich empfehle sie sowohl Indoor-Anfängern als auch Liebhabern von Gras mit zitroniger Note und starker Wirkung.“ –  ced

  • Disclaimer:
    Die Gesetze und Vorschriften zum Cannabisanbau sind von Land zu Land unterschiedlich. Sensi Seeds rät Ihnen daher dringend, Ihre lokalen Gesetze und Vorschriften zu befolgen. Handeln Sie nicht im Widerspruch zum Gesetz.

Comments

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor

  • Profile-image

    Sensi Seeds

    Das Sensi Seeds Redaktionsteam besteht aus Botanikern, medizinischen und juristischen Experten sowie renommierten Aktivisten wie Dr. Lester Grinspoon, Micha Knodt, Robert Connell Clarke, Maurice Veldman, Sebastian Marincolo, James Burton und Seshata.
    Weiterlesen
Scroll to Top