Die 7 besten Sorten für Anfänger

Cannabissamling wächst aus dem weißen Boden in einer Eierschale auf einer Holzoberfläche

Cannabis gibt es schon seit Tausenden von Jahren, aber erst jetzt steigt das Interesse über seine potenzielle therapeutische und beruhigende Wirkung. Weltweit nimmt das Bewusstsein über Cannabis und die Aufklärung zu, und immer mehr neue Grower bauen Cannabis an. Sie wollen zu Hause anbauen und nicht mehr auf Dispensaries und Coffeeshops angewiesen sein.

Eines der wichtigsten Dinge, die man beim Anbau oder Konsum von Cannabis beachten sollte, ist der Unterschied zwischen den bekanntesten Cannabinoiden THC und CBD. THC verleiht dem Konsumenten ein psychotropes zerebrales High oder einen körperlichen Rausch, während CBD keine berauschende Wirkung hat und den Wirkungen von THC sogar entgegenwirken kann

Beim Anbau von Cannabis haben neue Grower drei Optionen: reguläre, feminisierte und autoflowering Sorten.

Cannabispflanzen und ein Zeichen für feminisierte, männliche und automatische Cannabispflanzen
  • Reguläre Hanfsamen können sowohl männliche als auch weibliche Pflanzen hervorbringen und sind für Anbauanfänger ungeeignet, da sie die männlichen Pflanzen aus dem Anbaubereich entfernen müssen. 
  • Wie reguläre Hanfsamen sind auch feminisierte Hanfsamen abhängig von der Photoperiode und erfordern, dass Grower den Beleuchtungsplan anpassen. Draußen geschieht dies, wenn die Tageslichtstunden bis zum Herbst immer weniger werden.
  • Autoflowering Sorten sind einfacher anzubauen, da sie automatisch blühen. Sie blühen von selbst, ohne dass der Beleuchtungsplan geändert werden muss, um die Blüte auszulösen. 

Indica-dominante Pflanzen werden aufgrund ihrer kompakten Größe, ihres hohen Ertrags und ihrer schnellen Blüte bevorzugt. Indicas sind im Allgemeinen robust und widerstandsfähig und haben eine hervorragende Schädlingsresistenz. Anfänger müssen sich also keine Sorgen über Fehler während des Wachstumszyklus machen – Pflanzen können sich im Handumdrehen erholen!

Für aufstrebende Cannabis-Enthusiasten und diejenigen, die mehr anbauen wollen, haben wir alle diese Anfängersorten für die ständig wachsende Cannabis-Gemeinschaft erschwinglicher gemacht. Lassen Sie uns nun 7 der besten Sorten für Anfänger genauer betrachten.

1. Hindu Kush

Hindu Kush Cannabispflanze vor dem hellgrünen Hintergrund

Diese reine Indica wurde aus Landrassen aus Nord-Afghanistan und Indien gezüchtet. High Times zählt sie zu den 25 besten Sorten aller Zeiten. Hindu Kush ist eine kompakte, buschige, robuste Sorte und ideal für Anfänger!

Das Terpenprofil von Hindu Kush enthält besonders viel Myrcen und Caryophyllen, sodass Konsumenten mit süßen, erdigen Noten mit Untertönen von frischem Sandelholz und würzigem Haschisch belohnt werden. Sie ist bekannt für ihre beruhigende Wirkung auf den Körper und ist eine ausgezeichnete Sorte für Erstkonsumenten! Ein anfängliches, erhebendes, zerebrales High macht sich breit, bevor es sich in einem entspannenden und beruhigenden Body-Stone auflöst.

Diese Sorte lässt sich in einem sonnigen, mediterranen Klima anbauen. Mit einer relativ kurzen Blütezeit von bis zu 50 Tagen erwarten Züchter große Erträge von bis zu 450 Gramm pro Quadratmeter.

Die dicke Schicht von Trichomen macht Hindu Kush zu einer kräftigen Sorte, die während des gesamten Wachstumszyklus mit schwankenden Temperaturen, Schädlingen und Schimmel zurechtkommt. Sie ist perfekt für Anfänger, die zu viel düngen oder gießen. Keine Sorge: Diese Sorte wird sich von selbst erholen!

2. OG Kush

Diese legendäre Sorte besteht zu 75 % aus Indica und zu 25 % aus Sativa und ist unter Züchtern als eine leicht anzubauende und tolle Sorte bekannt. Entstanden aus einer beeindruckenden Abstammung von Lemon Thai mit Chemdawg und einer Pakistani Kush, wurde OG Kush zu einer der einflussreichsten Hybriden des Jahrhunderts!

OG Kush Cannabispflanze vor dem hellgrünen Hintergrund

Das Terpenprofil von OG Kush ist reich an Myrcen, Limonen und Caryophyllen, mit einem herrlichen Aroma, das aus süßen Zitrusfrüchten und frischer Kiefer mit schweren Noten von Erde und Moschus besteht. Jüngste wissenschaftliche Studien zeigen, dass bestimmte Terpene potenzielle therapeutische Eigenschaften haben, wie z. B. die Linderung von Stress und Angst, was indirekt den allgemeinen Rausch beeinflusst. 

Mit einer durchschnittlichen Blütezeit von 55 Tagen ist OG Kush kurz und stämmig. Sie hat viele Seitenzweige und schwere Blätter. Die Blüten haben eine dichte Struktur und sind mit einer Fülle von klebrigen Trichomen überzogen. Für den erfolgreichen Anbau dieser Sorte sind keine speziellen Trainingstechniken erforderlich. Erfahrene Grower berichten von beträchtlichen Erträgen von bis zu 550 Gramm pro Pflanze, entsprechend können auch Anfänger mit anständigen Ernten rechnen.

3. Skunk #1

Skunk #1 Cannabispflanze vor dem hellgrünen Hintergrund

Die in den 80er-Jahren entstandene Skunk #1 hat sich zu einer der prestigeträchtigsten Hybriden im Sortiment von Sensi Seeds entwickelt und bildet das Rückgrat der modernen Hybridzucht! Es handelt sich um eine 65%ige Indica- und 35%ige Sativa-Sorte, die ein energiegeladenes, zerebrales High mit einem beruhigenden Body-Stone kombiniert.

Sie ist weltweit bekannt für ihre stechend süßen und skunkigen Noten mit starken erdigen Untertönen. Cannabis-Enthusiasten haben sehnsüchtig nach diesem „stinkenden“ Skunk-Phänotyp mit ausgeprägt skunkigen und käsigen Noten gesucht! 

Skunk #1 hat ein klassisches Indica-Wachstumsmuster, mit einem zentralen Hauptstamm und robusten Zweigen. Der Sativa-Einfluss zeigt sich in einer leicht offenen Blütenstruktur und einem Wachstumsschub während der Streckphase. Weil die Blütezeit länger dauert als bei den meisten anderen vorgestellten Sorte, müssen Grower etwas Geduld mitbringen. Sowohl erfahrene Züchter als auch Anbauanfänger können mit einer tollen Ernte rechnen.

4. Afghani #1

Dieses Indica-Kraftpaket ist seit den frühen 90er-Jahren ein Publikumsliebling, und Afghani #1 garantiert sowohl Anfängern als auch erfahrenen Züchtern reiche Erträge.

Afghani #1 stammt von einer originalen afghanischen Hash Plant ab und ist eine robuste und kräftige Sorte, die selbst den härtesten Umweltbedingungen standhält. Mit einer Fülle von Harzdrüsen ist sie auch perfekt für handgerolltes Charas geeignet.

Afghani #1 Cannabispflanze vor dem hellgrünen Hintergrund

Mit einem hohen Anteil an Myrcen und Pinen in ihrem Terpenprofil, erwarten Sie gut ausgeprägte Haschisch-Aromen, mit süßen blumigen Noten und scharfen erdigen Untertönen. Züchter sollten mit einer klassischen Indica-Form rechnen, mit einem zentralen Hauptstamm und einer kurzen, gedrungenen Statur. 

Sie ist in der gesamten Cannabis-Community für ihren schweren und langanhaltenden Body-Stone bekannt. Die Blüten sind dicht und kompakt, und obwohl sie leicht anzubauen ist, sollte Afghani #1 nach der Aushärtung mit dem nötigen Respekt genossen werden!

5. N13 Kush

Mit einer beeindruckenden, preisgekrönten elterlichen Abstammung, einschließlich Nicole Kush mit Hash Plant und Mr Nice G13, ist N13 Kush eine 90%ige Indica und 10%ige Sativa. Bekannt für ihre XXL-Erträge, ihre robuste Struktur und ihre dichte Blütenbildung, ist N13 Kush eine empfehlenswerte Ergänzung für jeden Anfängergarten. N13 Kush hat ein tadelloses Terpenprofil, einschließlich erdiger Noten mit subtilen Anklängen von frischen Beeren und Kiefer. Sie ist eine ideale Sorte für Indica-Liebhaber!

N13 Kush Cannabispflanze vor dem hellgrünen Hintergrund

Mit einer langen Blütezeit von bis zu 65 Tagen lässt sie neuen Züchtern mehr Zeit im Garten und ist ideal für kontinentale Klimazonen. Ihre Wirkung sorgt für ein leicht erhebendes zerebrales High mit einem tiefen, entspannenden Body-Stone, das den Konsumenten an die Couch fesselt, aber nachdenklich und kreativ macht.

N13 ist perfekt für Anfängerzüchter, die eine überdurchschnittlich große Indica mit einem exquisiten Terpenprofil und einer fantastischen Geschmackspalette suchen.

6. Papi Chulo OG

Papi Chulo og Cannabisanlage vor dem hellgrünen Hintergrund

Eine ausgezeichnete Kreuzung von drei OG Kush Phänotypen: Face Off OG mit San Fernando Valley OG und OG Kush. Papi Chulo OG vereint einzigartige Eigenschaften von jeder Sorte in einer hübschen Hybride mit 70 % Indica- und 30 % Sativa-Genen.

Grower erwarten enge Internodienabstände, gedrungene Seitenzweige und eine kompakte Statur. Für Anfänger mit wenig Platz könnte Papi Chulo OG also genau die richtige Sorte sein. In den letzten Wochen der Blütephase sind die Blüten mit klebrigen Trichomen und einer Schicht orangefarbener Blütenstempel bedeckt. Sie verströmen ein stechend süßes Aroma. 

Züchter können mit einer kurzen Blütezeit rechnen. Der Sativa-Einfluss sorgt für ein erhebendes und euphorisches Erlebnis, bevor Konsumenten von einem tiefen und beruhigenden Body-Stone überwältigt werden, der ihrem Indica-Einfluss zuzuschreiben ist. Sie ist eine ausgezeichnete Sorte für alle, die eine ertragreiche, pflegeleichte Pflanze suchen.

7. Jamaican Pearl

Jamaikanische Perle Cannabispflanze vor dem hellgrünen Hintergrund

Sensi Seeds wollte eine tropische Sativa kreieren, die sich in der nördlichen Hemisphäre mit langen Wintern, niedrigen Temperaturen und starken Niederschlägen anbauen lässt. Jamaican Pearl ist eine zu 85 % Sativa-dominante Sorte, die durch die Kreuzung von Marley’s Collie und Early Pearl entstanden ist. Sie ist eine sehr widerstandsfähige und einfach anzubauende Sorte mit einem bezaubernd exotischen Terpenprofil.

Wie eine typische Sativa hat auch Jamaican Pearl eine lange Blütezeit von bis zu 75 Tagen. Wenn Sie ein Anfänger sind und viel Platz in Ihrem Anbaubereich haben, seien Sie gewarnt: Jamaican Pearl wird bis zu 3 Meter hoch! Wenn Sie den vertikalen Platzbedarf berücksichtigen, können Sie sich aber auf eine tolle und pflegeleichte Cannabis-Sorte freuen.

Jamaican Pearl nimmt den Konsumenten mit auf die karibischen Inseln und bezaubert mit einem herrlich süßen und tropischen Terpenprofil, das eine Fülle von Limonen, Caryophyllen und Myrcen enthält. Konsumenten berichten von einem kreativen zerebralen High, das allmählich an Intensität zunimmt. Jamaican Pearl ist eine Sorte, die man den ganzen Tag über genießen kann.

Zeit zum Growen!

Viele Anbauanfänger bevorzugen feminisierte und autoflowering Sorten. Bei vielen robusten und widerstandsfähigen Sorten müssen sich Züchter während des gesamten Grows keine Sorgen über Anbaufehler machen, da sich die Pflanzen auf natürliche Weise schnell erholen. 

Feminisierte autoflowering Hanfsamen vereinfachen den gesamten Anbauprozess, ohne dass die Blüte eingeleitet werden muss. Dies gibt Anfängern mehr Zeit, sich mit den Pflanzen zu beschäftigen und sich über Anbaupraktiken zu informieren. Wenn es etwas schwieriger sein darf, sind feminisierte Hanfsamen bzw. Sorten ebenfalls für den Einstieg geeignet.

Eine Frau, die eine Cannabispflanze im Topf in der Nähe des Fensters inspiziert

Der Lebenszyklus von Cannabis ist faszinierend. Vergessen Sie nicht, den gesamten Anbauprozess zu genießen und Spaß zu haben – so lernen Sie am meisten! Am Ende können Sie die Früchte Ihrer Arbeit mit Freunden und der Familie genießen. Zweifelsfrei sind selbst angebaute Blüten lohnender als alles, was in einer Dispensary oder in einem Coffeeshop erhältlich ist.

Sehen Sie sich unser Anbauarchiv an, wenn Sie mehr Informationen über den Anbau suchen, und vergessen Sie nicht, Ihre Meinung zu den besten Anfängersorten in den Kommentaren unten zu teilen!

  • Disclaimer:
    Die Gesetze und Vorschriften zum Cannabisanbau sind von Land zu Land unterschiedlich. Sensi Seeds rät Ihnen daher dringend, Ihre lokalen Gesetze und Vorschriften zu befolgen. Handeln Sie nicht im Widerspruch zum Gesetz.

Comments

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Autor

  • Author_profile-Sensi-Mark-Smith

    Mark Smith

    Mark Smith ist ein englischer Cannabis-Befürworter mit Sitz in den Niederlanden. Er arbeitet seit mehr als zehn Jahren in der Cannabis-Branche und war in Kanada, Spanien und in kalifornischen Cannabis-Betrieben tätig. Er ist seiner Leidenschaft für Cannabis auf fast allen Kontinenten gefolgt und widmet sich jetzt dem Thema als Head of Content bei Sensi Seeds in Amsterdam.
    Weiterlesen
Scroll to Top