Die 11 besten Coffeeshops in Amsterdam

Ein Panoramablick auf die Innenstadt von Amsterdam mit alten Häusern und Booten im Wasser

Allein in Amsterdam locken mehr als 150 Coffeeshops. Bei so vielen Optionen fällt die Auswahl nicht leicht. Wo gibt es Qualitätsprodukte, gepaart mit einer tollen Atmosphäre? Wir haben eine Liste mit elf der besten Coffeeshops der Stadt zusammengestellt.

Sensi Seeds ist überzeugt, dass der Heimanbau von Cannabis die zuverlässigste Methode ist, um das beste Produkt zu erhalten. Leider ist das nicht immer eine Option. Zudem hat der Besuch eines Coffeeshops etwas Besonderes. Egal, ob Sie einen aufregenden Ort suchen und sich mit anderen Cannabis-Konsumenten austauschen wollen oder einen gemütlichen Rückzugsort mit ruhiger Atmosphäre bevorzugen: Wir haben uns auf die Suche gemacht. Also, hier sind sie, 11 der besten Coffeeshops in Amsterdam!

1. Club Media – De Pijp 

Menschen, die in den Coffeeshop Club Media in Amsterdam sitzen

Club Media wurde 1986 eröffnet und hat sich zu einem legendären Coffeeshop im hippen Viertel De Pijp entwickelt. Er ist nur wenige Gehminuten vom berühmten Albert Cuyp-Markt entfernt und bei Cannabis-Liebhabern sehr beliebt. 

Das Interieur ähnelt einer luxuriösen Dinner-Lounge mit verschiedenen bequemen Sitzgelegenheiten, von stilvollen lila und schwarz gepolsterten Bänken bis hin zu eleganten Lederbarhockern. An den Wänden hängen Cannabis-Kunstwerke. Club Media ist genauso gemütlich wie komfortabel.

Sobald Sie Cannabis-Produkte an der Theke gekauft haben, gelangen Sie in den Haupt-Raucherbereich. Wie alle Coffeeshops erlaubt Club Media übrigens keinen Tabakkonsum, bietet aber eine natürliche Kräutermischung an und verfügt über eine ausgezeichnete Belüftung. Wenn Sie auf der Suche nach sichereren Konsummethoden sind, wie z. B. dem Verdampfen, können Sie einen Volcano-Verdampfer von Storz & Bickel nutzen.

Das mehrsprachige Personal ist unglaublich zuvorkommend und empfängt viele internationale Besucher. Sie bieten einen ausgezeichneten Kundenservice und kennen sich bestens mit ihren Produkten aus. Das Menü umfasst ein breites Sortiment an Blüten und eine einzigartige Auswahl an importiertem Haschisch. Für den kleinen Hunger zwischendurch gibt es auch eine Auswahl an Getränken und Snacks, die an der Bar in der Lounge erhältlich sind.

Sanftes Licht und entspannende Hintergrundmusik schaffen eine ruhige Atmosphäre, in der man stundenlang entspannen kann. Brettspiele und Schach liegen bereit, um Cannaisseure an regnerischen Tagen zu beschäftigen. Mit kostenlosem WLAN, vielen Getränken und Snacks ist Club Media der perfekte Coffeeshop, um nach einem Tag in der Stadt zu entspannen und abzuschalten.

2. Bluebird – Nieuwmarkt

Der Coffeeshop Bluebird ist seit über drei Jahrzehnten ein fester Bestandteil der Amsterdamer Coffeeshop-Szene und wurde 1982 eröffnet. Er befindet sich in der Nähe der U-Bahn-Station Nieuwmarkt, nur wenige Gehminuten vom Waterlooplein und dem Rotlichtviertel entfernt. 

Das Personal im Bluebird kennt sich bestens mit seinen Produkten aus, und wie in vielen der besten Amsterdamer Coffeeshops ist das Personal mehrsprachig. Die Mitarbeiter sind freundlich und wollen ihren Kunden etwas Besonderes bieten.

Dieser Coffeeshop erstreckt sich über zwei Etagen. Im ersten Stock befindet sich eine gemütliche Lounge mit bequemen Bänken und verspiegelten Wänden. Im zweiten Stock finden Sie die Hauptlounge und den Tresen. Es gibt Stühle an der Bar, einen großen offenen Bereich mit Sitzgelegenheiten und einen abgetrennten Bereich mit Plätzen am Fenster – ideal, um das Treiben auf den Straßen zu beobachten. Überall sind bunte Wandmalereien zu sehen; im ersten Stock gibt es ein außergewöhnliches Stück mit Dschungelmotiven. Selbstverständlich können Sie mit einem hervorragenden WLAN rechnen.

Bluebird ist schon seit vielen Jahren in der Cannabis-Szene verankert, was sich auch im großen Menü widerspiegelt, das von Original Haze und Northern Lights bis hin zu White Widow reicht. Bluebird bietet auch eine außergewöhnliche Auswahl an Haschisch und ist für seinen marokkanischen Dry Sift und seine Space Cakes bekannt.

Doch das ist noch nicht alles: Ein eigener Barista verwöhnt alle Kaffeeliebhaber mit frisch gemahlenen Kaffeebohnen. Selbstverständlich gibt es auch Getränke und Snacks. Bluebird bietet also nicht nur hochwertiges Cannabis, sondern auch den richtigen Rahmen zum Relaxen und Chillen. Alles in allem ein toller Coffeeshop in Amsterdam!

3. The Dolphins – Grachtengürtel

Schaufenster des Dolphins Café & Coffeeshop

Der Coffeeshop The Dolphins befindet sich im Amsterdamer Grachtengürtel, in der Nähe des Leidseplein. Dieser Coffeeshop ist wie eine Unterwasserwelt gestaltet und mit 3D-Modellen von Meeresbewohnern dekoriert. Alle sichtbaren Teile der Wände sind blau gestrichen oder mit Airbrush bemalt, um eine berauschende Atmosphäre zu erzeugen, die an den Ozean erinnert. Am Eingang begrüßt ein großes Delfinmodell die Besucher.

Dieses Meereswunderland erstreckt sich über zwei Etagen und überall gibt es WLAN. Im Obergeschoss befinden sich die Haupttheke, ein kleiner Sitzbereich und eine Bar zur Stärkung für Ihr nächstes Abenteuer: Wie wäre es mit einem Billardtisch oder Kicker? Alles da.

Im unteren Stockwerk befindet sich die Hauptlounge, die als Themenraum „Unter dem Meer“ fungiert. The Dolphins ist gut belüftet und geräumig. Große und gemütliche Nischen im marokkanischen Stil warten auf die Gäste, und der Raum ist komplett mit nautischem Dekor ausgestattet. Wenn Sie keine Lust haben, die steile Treppe hinaufzusteigen, um auf Meereshöhe zurückzukehren, gibt es auch einen Automaten für den kleinen Hunger zwischendurch.

The Dolphins ist ein Dauergast bei den vielen Cannabis Cups in Amsterdam. Das Personal ist freundlich und kompetent. Außerdem steht den Gästen ein „De Verdamper“ zur Verfügung – ein Glasverdampfer, der Mitte der 90er-Jahre von Eagle Bill populär gemacht wurde und eine der gesündesten Arten ist, Cannabis zu konsumieren.

Das Angebot umfasst klassische europäische Sorten wie White Widow und Northern Lights-Hybride sowie eine begrenzte Auswahl an Haschisch. The Dolphins hat auch eigene Cannabis-Sorten, darunter White Dolphin und Royal Dolphin. Neben den hochwertigen Sorten ist The Dolphins für seine starken Edibles bekannt, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

4. Family First – Rembrandtplein 

Der Coffeeshop Family First ist relativ neu in der Amsterdamer Coffeeshop-Szene und seit 2018 bekannt für sein hochwertiges Cannabis und Know-how. Er befindet sich südlich des Stadtzentrums, nur wenige Gehminuten vom Rembrandt-Platz entfernt.

Dieser Coffeeshop ist klein und gemütlich, mit einem üppigen grünen Dekor und einem polierten Boden. Die Haupttheke befindet sich im hinteren Teil, Hocker aus Holz säumen die Wände. Lassen Sie sich jedoch nicht von der zweckmäßigen Einrichtung täuschen – Family First hat nicht nur eine hervorragende Auswahl an Cannabis-Produkten, sondern auch exzellentes Personal.

Was Family First von anderen Coffeeshops unterscheidet, ist seine Liebe für Details. Zudem überraschen die geduldigen Budtender mit Expertenwissen. Dieser Coffeeshop hat auch verschiedene Cannabis-Wettbewerbe gewonnen, darunter den Clouds in the City 2019, bei dem Family First mit drei ersten Preisen ausgezeichnet wurde.

Hier finden Sie eine außergewöhnliche Auswahl an hochwertigen Cannabis-Produkten und außergewöhnliche Extrakte, darunter lokale Sorten, Northern Lights und Skunk #1, hochwertige US-Genetik und eine bemerkenswerte Auswahl an importiertem Haschisch. Family First hat auch eine nette Auswahl an Getränken und Snacks. 

Wenn Sie einen Coffeeshop mit einzigartigen Cannabis-Sorten suchen, gehen Sie zu Family First.

5. Grey Area – Central

Schaufenster aus Grauzone und ein Mann, der in ein Kaffeesuch betritt

Der im westlichen Grachtengürtel gelegene Coffeeshop Grey Area genießt in der Amsterdamer Coffeeshop-Szene einen herausragenden Ruf und ist seit Jahrzehnten ein beliebter Treffpunkt für Kiffer. Grey Area ist ein kleiner, aber gemütlicher Coffeeshop mit einer winzigen Theke und einem Sitzbereich mit drei Tischen. Obwohl die Lounge klein ist, können die Kunden eine der hauseigenen Bongs oder den Volcano-Verdampfer benutzen. 

Allerdings sollten Sie hier keinen Luxus erwarten. Im Grey Area dreht sich alles um Cannabis-Genetik. Das Innere des Grey Area Coffeeshops ist mit Aufklebern und Graffiti aus allen Teilen der Welt bedeckt. Hier ist immer 4:20 Uhr.

Seit der Eröffnung in den frühen 90er-Jahren hat Grey Area unzählige Auszeichnungen und Pokale gewonnen, darunter den High Times Cannabis Cup 2017 und 2018 in Amsterdam. Die Mitarbeiter des Grey Area sind seit Jahren in der Coffeeshop-Szene tätig. Sie sind professionell und verfügen über ein umfassendes Wissen über die erhältlichen Sorten.

Grey Area bietet eine große Auswahl an Genetik und hauseigenen Sorten wie Grey Haze, Evergrey und Grey Mist Crystal. Sie haben auch eine der größten Auswahlen an hochwertiger US-Genetik in den Niederlanden und eine ausgezeichnete Auswahl an lösungsmittelfreiem Haschisch. 

Dieser gut besuchte Coffeeshop verfügt nur über ein begrenztes Platzangebot, wenn Sie also einen Tisch bekommen und fantastische Sorten genießen wollen, sollten Sie früh kommen.

6. La Tertulia – Jordaan

La Tertulia ist seit 1983 ein Bestandteil der Amsterdamer Coffeeshop-Szene und wird von Einheimischen genauso geschätzt wie von Cannabis-Liebhabern auf Durchreise. Dieser Coffeeshop befindet sich in der Nähe des trendigen Jordaan-Viertels an der Prinsengracht.

Helle und farbenfrohe Wandgemälde von Van Gogh zieren die Außenwände des Coffeeshops und sind nicht zu übersehen. Aufgrund seiner beneidenswerten Lage an der Gracht ist La Terulia besonders im Sommer sehr belebt.

Es besteht kein Zweifel: Dieser Coffeeshop ist spektakulär. La Tertulia besteht aus drei Bereichen: dem Erdgeschoss, dem Balkon im Obergeschoss und der Außenterrasse. Die Haupttheke befindet sich im Erdgeschoss, und eine Holztreppe führt zur Lounge. La Tertulia ist wie ein kleiner botanischer Garten mit Blattwerk auf beiden Etagen. Im gesamten Coffeeshop sind wunderschöne Kristalle ausgestellt. Die Atmosphäre hat etwas Magisches.

Das Personal im La Tertulia ist freundlich und strahlt viel Herzlichkeit aus. Sie sind erfahren, kennen sich bestens über Cannabis aus und beantworten alle Fragen der Besucher. Probieren Sie die legendären Sorten Himalayan Gold, Jack Herer und Mango Haze. Leckere Brownies und eine große Auswahl an importiertem Haschisch runden das Angebot ab. Übrigens finden Sie hier – genau wie im Dolphins Cofeeshop – einen „De Verdamper“, falls Sie eine gesündere Alternative zum Rauchen bevorzugen.

Auch wenn Sie auf der Suche nach einer Verpflegungsmöglichkeit sind, werden Sie hier nicht enttäuscht. Von typisch niederländischen „Toasties“ und Säften bis hin zu heißen Tees und Kaffees finden Sie hier ein exzellentes Angebot an Speisen und Getränken. La Tertulia ist perfekt für einen entspannten Nachmittag in Amsterdam.

7. Mr. K and Co – Lauriergracht

Schaufenster von Mr. K und Co Coffeeshop und ein schwarzes Fahrrad davor

Der Coffeeshop Mr. K and Co liegt im Herzen der Stadt, nur wenige Minuten vom berühmten Leidseplein entfernt. Es handelt sich um einen frischen und luftigen Coffeeshop, der für seine hochwertigen Blüten bekannt ist.

Dieser gemütliche und malerische Coffeeshop erstreckt sich über zwei Etagen und ist hauptsächlich mit Holz eingerichtet. Die gelungene und stilvolle Vorderseite des Coffeeshops hat ein großes Fenster und sorgt dafür, dass das kleine Lokal luftig und hell ist. Holzsitze umgeben einen klassischen Esstisch aus Kiefernholz, und es gibt auch Sitzgelegenheiten am Fenster.  

Das Cannabis-begeisterte Personal beantwortet gerne alle Fragen zum Menü. Wenn Sie sich für Schach und Brettspiele interessieren, sind Sie bei Mr. K and Co genau richtig. Hier können Sie sich wirklich stundenlang vergnügen.

Es gibt ein ausgezeichnetes Sortiment an internationaler Genetik – von Cereal Milk, Mintz, Gushers, Mochi und Gelato 41 bis hin zur ikonischen Super Silver Haze. Mr. K und Co haben auch eine beeindruckende Auswahl an Haschisch – von Zombie Kush und Forbidden Fruit Dry Sift bis hin zu Ice-O-Lator. Die berühmt-berüchtigten Edibles sollten Sie übrigens nicht unterschätzen!

Mr. K and Co bietet leckere Heißgetränke und erfrischende Säfte an. Gut ausgebildete Baristas verwöhnen Kaffeeliebhaber mit den frischesten Kaffeebohnen. Mr. K and Co ist ein äußerst einladender Coffeeshop, den man sich nicht entgehen lassen sollte.

8. Solo – Nieuwmarkt

Der Coffeeshop Solo befindet sich am Nieuwmarkt in der Nähe des Rotlichtviertels, das auch als Rosse Buurt bezeichnet wird. Seit 2007 ist es bekannt für erstklassiges Cannabis und hervorragenden Kundenservice. Solo hat eine lokalere Atmosphäre als die meisten Coffeeshops und ist ein idealer Ort, um internationale und einheimische Genetik in einer entspannten Umgebung zu genießen.

Beim Betreten von Solo, wird Ihnen auffallen, dass sich die Theke bis zur Bar erstreckt, an der Hocker für die Kunden bereitstehen. Der Fußboden ist aus dunklem Holz, die Inneneinrichtung ist cremeweiß und an den Wänden hängen lokale Konzertflyer. Auf der rechten Seite gibt es Sitznischen, und in der Nähe des Fensters stehen Tische. Im Sommer sind die beiden Hauptfenster geöffnet und bieten einen fantastischen Blick auf die belebten Straßen.

Das Personal im Solo ist professionell, freundlich und begeistert von Cannabis und seinem Menü. Hier finden Sie eine fantastische Auswahl an lokal angebauten Outdoor- und Indoor-Blüten – von draußen angebauter Purple Haze bis hin zu Indoor-Sativas, wie z. B. die exklusive Sorte Somari. Außerdem lockt eine beeindruckende Sammlung von Cali-Sorten und ein köstlicher, mit Cannabis angereicherter Schokoladenkuchen. Neben Cannabis-Produkten von hervorragender Qualität bietet Solo auch fantastischen Kaffee, frische Tees und Snacks an.

Wenn Sie in der Nähe des Nieuwmarkts sind, müssen Sie unbedingt bei Solo vorbeischauen!

9. Terps Army – Centrum

Terps Army befindet sich im Zentrum von Amsterdam und ist seit Juni 2021 für hochwertiges Cannabis und viel Know-how bekannt. Obwohl Terps Army neu in der Szene ist, hat dieser Coffeeshop einige der besten Cannabis-Produkte in Amsterdam. Besonders wenn Sie ein Fan von Extrakten sind, könnte Terps Army Ihr neuer Lieblingsort werden.

Doch es gibt noch weitere Lichtblicke: Große Fenster an der Vorderseite dieses Coffeeshops macht Terps Army hell und geräumig. Die Einrichtung ist luxuriös. Lila Wände, polierte Holzböden, zartgrüne Holzverkleidungen und elegante Glasregale machen Terps Army zu einem der stilvollsten Coffeeshops überhaupt.

Terps Army verfügt über ein hochwertiges Sortiment an Cannabis-Sorten und hat zahlreiche Preise gewonnen, darunter Dab-a-Doo und Masters of Rosin. Sie sind auf dem neuesten Stand der Technik. Es steht außer Frage, dass sich Terps Army im gesamten Metauniversum für Cannabis starkmacht.

Dieser Coffeeshop hat das größte Haschisch-Sortiment in Amsterdam, und wenn Sie auf der Suche nach Bubble- oder gefiltertem Hasch sind, sind Sie hier genau richtig. Kunden können aus einer großen Auswahl an Haschisch wählen, das mit 70-, 90- und 120-Mikron-Beuteln hergestellt wird. Niedrigere Mikron-Beutel bieten eine gründlichere Filtration, während die höheren Mikron-Beutel eine stärkere Harzkonzentration ermöglichen. 

Darüber hinaus erwarten Sie hier viele importierte US-Sorten wie z. B. Cereal Milk, White Runtz und Sunset Sherbert. Lokale Spitzensorten wie Big Buddha Cheese und G13 sind ebenfalls erhältlich. Keine Sorge, Snacks und Getränke stehen bereit, falls Sie wieder einmal von einer Heißhungerattacke geplagt werden.

Wenn Sie auf der Suche nach einem luxuriösen Coffeeshop für Cannabis-Terpenkenner sind, sollten Sie direkt zu Terps Army gehen.

10. 1E HULP Coffeeshop – Marnixstraat

Der Coffeeshop 1E HULP befindet sich in der Marnixstraat, nur wenige Gehminuten vom Jordaan entfernt, am westlichen Rand der Stadt. Auf Deutsch bedeutet der Name „Erste Hilfe“. 

Die Einrichtung ist im arabischen Stil gehalten und erstreckt sich über drei Etagen. Die Gäste werden in der Dispensary im Erdgeschoss empfangen, bevor sie in den eleganten Raucherbereich begleitet werden. Die Lounge im Erdgeschoss verfügt über luxuriöse Kabinen mit nahöstlicher Ästhetik und wunderschönen Steinwänden. In der oberen großzügigen Etage können Sie es sich auf bequemen Sofas gemütlich machen.

Dieser Coffeeshop begeistert mit einer entspannten Atmosphäre, in der man leicht den halben Tag verbringen kann. Wenn Sie ein Tierliebhaber sind, können Sie sich von der liebenswerten getigerten Schildpattkatze Rizla liebkosen lassen.

Die Mitarbeiter sind sehr gut ausgebildet. Daher überrascht es kaum, dass 1E HULP zahlreiche Cannabis-Preise gewonnen hat. Kürzlich wurden sie mit dem dritten Platz beim Unity Cannabis Cup 2016 für ihre Somari ausgezeichnet. Es handelt sich um eine starke Sativa-Sorte. Freuen Sie sich auf hervorragende lokale Outdoor- und Indoor-Sorten: Lemon Haze, Amnesia, Super Silver Haze und White Widow. Alles da. Sie haben auch eine beeindruckende Auswahl an nordamerikanischer Genetik, wie ihre Zkittlez OG, Ice Cream Punch und Slurricane. Abschließend noch ein letzter Tipp: Verpassen Sie nicht die Moonrocks!

Wenn Sie ein Hasch-Liebhaber sind, sollten Sie sich die bemerkenswerte Auswahl an importiertem marokkanischem Haschisch genauer ansehen. Außerdem gibt es hier Muffins, Brownies, vorgedrehte Joints und köstliche Snacks. Sind Sie auf der Suche nach einem freundlichen Coffeeshop mit einer großen Auswahl an erstklassigen Sorten? In 1EHULP wird Ihnen geholfen.

11. Green Place – Nieuwmarkt

Ladenfenster und grüne Neonlichter von Green Place Coffeeshop

Green Place liegt am Kanal Kloveniersburgwal, nur wenige Meter vom belebten Nieuwmarkt entfernt. Es ist ein kleiner, gemütlicher Coffeeshop. Wer hier gerne abhängt, wenn er in Amsterdam ist? Der Rapper Snoop Dogg!

Die Fassade ist mit Aufklebern aus aller Welt verziert, und das Innere ähnelt einer lokalen Bar, mit Holzböden, Barhockern und Zweiertischen an der Wand. Im hinteren Bereich befindet sich eine separate Raucherlounge im marokkanischen Stil und Lederkabinen. Arcade-Automaten aus den 80er-Jahren mit vielen Klassikern lassen die Herzen von Gaming-Fans höherschlagen.

Während das Personal unglaublich freundlich ist, begeistert das Menü mit einer großen Auswahl an lokaler und internationaler Spitzengenetik, die von Biscotti und Sour Runtz bis hin zu Wizard OG und Strawberry Cake reicht. Außerdem erwartet Sie hier eine exzellente Auswahl an Live Rosin, Bubble Hash und Dry Sift. Verlassen Sie diesen Laden nicht, ohne Pink Panties Rosin probiert zu haben! Hochpotente Edibles und eine Reihe von Snacks und Getränken runden das Angebot ab.

Wenn Sie einen besonderen Coffeeshop mit dem gewissen Extra suchen, dann ist Green Place genau der richtige Ort.

Welcher ist Ihr Lieblings-Coffeeshop?

Jetzt kennen Sie sie also, unsere bevorzugten Coffeeshops in Amsterdam, aber wie sieht es bei Ihnen aus? Haben Sie bei der großen Auswahl einen persönlichen Favoriten? Vielleicht weil er in der Nähe Ihrer Wohnung liegt, oder weil Sie einfach nicht genug von den hochwertigen Blüten bekommen können. Lassen Sie es uns in den Kommentaren unten wissen. 

Vergessen Sie nicht, Ihre Cannabis-Produkte im Cannabis College testen zu lassen. Und wenn Sie schon einmal in der Gegend sind: Besuchen Sie das Hash Marihuana & Hemp Museum, bevor Sie in unserem Geschäft an der Gracht vorbeischauen! 

Seien Sie versichert, dass es in Amsterdam einen Coffeeshop für jeden gibt, also gehen Sie raus und entdecken Sie Ihren Lieblings-Coffeeshop!

  • Disclaimer:
    Die Gesetze und Vorschriften zur Verwendung von Cannabis sind von Land zu Land unterschiedlich. Sensi Seeds rät Ihnen daher dringend, Ihre lokalen Gesetze und Vorschriften zu befolgen. Handeln Sie nicht im Widerspruch zum Gesetz.

Comments

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Autor

  • Author_profile-Sensi-Mark-Smith

    Mark Smith

    Mark Smith ist ein englischer Cannabis-Befürworter mit Sitz in den Niederlanden. Er arbeitet seit mehr als zehn Jahren in der Cannabis-Branche und war in Kanada, Spanien und in kalifornischen Cannabis-Betrieben tätig. Er ist seiner Leidenschaft für Cannabis auf fast allen Kontinenten gefolgt und widmet sich jetzt dem Thema als Head of Content bei Sensi Seeds in Amsterdam.
    Weiterlesen
Scroll to Top