by Seshata on 15/01/2016 | Sensi Seeds Aktuelles

Die Hanfrevolution steht vor der Tür!

Hanfrevolution Viele Jahre stand Hanf kaum beachtet und bescheiden im Hintergrund, stets im Schatten seines glamouröseren und schlagzeilenträchtigen Cousins. Doch nun mehren sich die Anzeichen, dass Hanf aus dem Schatten tritt und in den Mittelpunkt der öffentlichen Debatte rückt, da Unternehmen und Politiker weltweit das riesige Potenzial des Hanfs erkennen.


Hemp_revolution-sensiseeds

Als unauffälliger Cousin des berühmten Cannabis, das immer wieder durch Kontroversen von sich reden macht, erhält Hanf nun endlich die verdiente Anerkennung!

Viele Jahre lang stand Hanf kaum beachtet und bescheiden im Hintergrund, stets im Schatten seines glamouröseren und schlagzeilenträchtigen Cousins. Doch nun mehren sich die Anzeichen, dass Hanf aus dem Schatten hervortritt und in den Mittelpunkt der öffentlichen Debatte rückt, da sich bei Unternehmen und Politikern allmählich die Erkenntnis durchsetzt, dass Hanf über ein enorm großes Potenzial verfügt.

Hanfinnovationen

Hemp 1 - Sensi Seeds Blog
Hanfprodukte werden in Europa seit Jahren zur Herstellung von Fahrzeugteilen verwendet

In rasantem Tempo bringt die Hanftechnologie Innovationen hervor, die in letzter Zeit durchaus als Hightech-Produkte angesehen werden können. So wurde vor Kurzem bekannt gegeben, dass Hanffasern zur Herstellung von Superkondensatoren verwendet werden können (ein im Bereich elektrischer Transport sehr nützlicher Batterietyp); eine ebenso gute oder sogar bessere Lösung als Graphen, das zurzeit als modernstes Material auf dem Markt gilt.

Hanf ist in der Welt des nachhaltigen Transports im Allgemeinen auch weiterhin von großem Interesse. Mehrere weltweit führende Autokonzerne einschließlich Lotus und BMW nutzen Hanffasern und Kunststoffe seit Jahren für die Konstruktion ihrer Fahrzeuge; heute ist sogar die Rede vom Bau eines Hanfflugzeugs, das nicht nur aus Hanf hergestellt, sondern auch mit Hanf-Biodiesel betrieben werden soll!

Zu den etwas profaneren, aber dennoch sehr interessanten Innovationen gehören die Entwicklung eines speziellen Hanfsamenöls zum Kochen, das hoch-ölsäurehaltiges Hanföl genannt wird, und ein auf Hanf beruhendes akustisches System zur Geräuschdämpfung für zu Hause oder fürs Büro!

Weltweite Lockerung der Gesetze

Politiker auf der ganzen Welt setzen sich nun verstärkt für Hanf ein, im Bemühen, in einem wohl noch nie dagewesenen Ausmaß für eine nachhaltigere und gesündere Umwelt zu sorgen.

So hat der US-Staat New Jersey gerade ein Gesetz verabschiedet, das den Hanfanbau erlaubt; und der Nationale Kongress der USA erließ kürzlich ein Ausgabengesetz für 2016, das verschiedene Schutzbestimmungen für Hanf- und Cannabisbetriebe aufstellt und sie damit von der Intervention des Justizministeriums ausnimmt, und das HR525 Industrial Hemp Farming Act of 2015 (Anbaugesetz für Industriehanf) durchläuft zurzeit den umständlichen Gesetzgebungsprozess des Kongresses.

Und in Japan erklärte die First Lady Akie Abe vor Kurzem in einem Zeitschrifteninterview, sie habe darüber nachgedacht, Hanf anzubauen, um das Interesse an Japans traditionellem Agrarprodukt wiederzubeleben, das unschätzbare wirtschaftliche Bedeutung besitzt, aber nach wie vor tabu ist.

Die von Frau Abe zitierte Aussage lautete: „Sämtliche Teile der Hanfpflanze können effektiv genutzt werden. Zwar ist das in Japan noch nicht erlaubt, aber ich glaube, dass sie auch für medizinische Zwecke sehr sinnvoll eingesetzt werden könnte.“

Was geschieht bei HempFlax?

Schauen wir in die Niederlande: HempFlax, das Schwesterunternehmen von Sensi Seeds, ist wie gewöhnlich unermüdlich mit der Produktion von Hanf für mehrere Kunden und Anwendungen beschäftigt. Zudem setzt es sich permanent dafür ein, die Mythen im Zusammenhang mit der Branche abzubauen und dem Hanf gesellschaftliche Anerkennung zu verschaffen. Als Unternehmen, das sich der Umwelt besonders verpflichtet fühlt, strebt HempFlax danach, möglichst viele umweltfreundliche, auf Hanf basierende Alternativen zu konventionellen Industrien anzubieten, die auf fossilen Brennstoffen basieren.

Hanf ist auf einmal überall erhältlich

Hemp 2 - Sensi Seeds Blog
So sieht eine Superkondensatorelektrode unter dem Elektronenmikroskop aus.

Es ist offensichtlich, dass die Bedeutung des Hanfs in den vergangenen Jahren immer mehr zugenommen hat. CBD-Produkte sind jetzt in den Regalen der niederländischen „Natur-“ Drogeriekette De Tuinen aufgetaucht, und auch Hanfsamen und Hanfsamenöl werden in den Albert Heijn-Supermärkten überall in den Niederlanden angeboten. Anderswo in Europa ist die Wahrscheinlichkeit zwar geringer, Hanf-CBD in den Geschäften zu finden, aber im Internet bieten Hunderte von Händlern eine riesige Auswahl an Produkten an.

Und auch in der Welt der Medizin macht die Anerkennung des Potenzials von Hanf-CBD zur Behandlung von Krankheiten immer raschere Fortschritte. Kürzlich wurde eine Patientenstudie zur Erforschung der Wirkung des aus Hanf gewonnenen CBD auf Plantar fasciitis angekündigt; eine Erkrankung, die aufgrund einer Entzündung und unbeweglicher Achillessehnen Schmerzen in der Ferse verursacht. Diese Studie wird vom Unternehmen Endexx Corporation durchgeführt, das auf medizinische Cannabisprodukte spezialisiert ist, und der hierfür verwendete Hanf wird von CBD Unlimited in Colorado angebaut. Dieselbe Firma hat bereits eine Studie über die Wirkung von Hanf-CBD bei diabetischer Neuropathie durchgeführt und herausgefunden, dass die Krankheit bei „fast allen“ der 13 Teilnehmer gelindert wurde.

Die Hanf-CBD-Kontroverse

Seit derartige Produkte vor einigen Jahren auf den Markt kamen, gibt es zahlreiche Auseinandersetzungen über das Konzept des Hanf-CBD-Öls im Allgemeinen. Die Gegner argumentieren, dass Hanf nur wenig Cannabinoide enthalte und dass deshalb spezielle, THC-reiche Cannabissorten, die mit THC-armem Hanf gezüchtet werden, der einzige Weg seien, um regelmäßig genügend Cannabinoide mit medizinischer Wirkung zu produzieren.

Andere gehen sogar noch weiter und behaupten, dass CBD ohne THC nutzlos sei und dass selbst Krankheiten, bei denen CBD nachweislich helfe, mehr von einer Kombination von THC und CBD profitieren würden als von CBD alleine.

Sensi Seeds CBD-Öl

Sensi Seeds CBD-Öl

Anscheinend werden diese Argumente oft von Leuten angeführt, die ein persönliches Interesse an der Lieferung von CBD-Produkten haben, die aus THC-reichen Cannabissorten hergestellt werden. Denn diese Leute könnten leicht vom Markt verdrängt werden, wenn die Hanf-CBD-Industrie zu ihrem Recht käme. Doch die Äußerungen stammen auch von Aktivisten, die ein ausschließlich auf CBD zugeschnittenes Gesetz zu durchkreuzen versuchen, indem sie behaupten, medizinische Cannabisprodukte würden THC benötigen. Zwar mögen solche Aktivisten die ehrenwerte Absicht haben, eine vollständige Legalisierung zu erreichen, aber eine Manipulation der Fakten ist mit Sicherheit nicht der richtige Weg zu diesem Ziel.

Ist Hanf-CBD dem CBD unterlegen, das aus „medizinischen Cannabis-“Sorten stammt?

Es gibt tatsächlich eine Fülle von Beweisen, dass CBD alleine in der Lage ist, eine ganze Reihe von Krankheiten deutlich zu lindern. Demgegenüber haben eine Handvoll Studien eine Handvoll Krankheiten untersucht und kamen zu dem Schluss, dass eine Kombination von THC und CBD bessere Ergebnisse erzielen würde als entweder THC oder CBD alleine.

Hemp 2.5 - Sensi Seeds Blog
Im Oktober 2015 eröffnete HempFlax seine Niederlassung in Rumänien

Es ist durchaus möglich, dass bestimmte Erkrankungen effektiver behandelt werden können, wenn die Medikamentierung durch THC ergänzt wird. Doch für viele andere Krankheiten trifft dies mit ziemlicher Sicherheit nicht zu. Beispielsweise wird Epilepsie, die hervorragend auf die krampflösenden Wirkungen von CBD anspricht, im Allgemeinen nicht mit THC behandelt, da THC das Zentralnervensystem reizen und selbst bei gesunden Personen zu Krampfanfällen führen kann.

In jedem Fall geht es bei dem Hass auf Hanf, der in bestimmten Teilen der Branche um sich greift, oft nicht in erster Linie um die medizinische Wirkung von CBD. Denn die meisten Gegner von Hanf-CBD behaupten nicht, dass CBD an sich nichts tauge, sondern nur, dass das von der Hanfpflanze erzeugte CBD irgendwie minderwertig sei. Angesichts der vorliegenden Beweise ist diese Behauptung schlicht Schwachsinn.

Es gibt keinerlei Hinweise darauf, dass CBD-Moleküle von Hanfsorten eine andere Struktur aufweisen würden als CBD-Moleküle von Cannabissorten, weshalb das Argument, dass das von Hanfsorten produzierte Molekül irgendwie minderwertig sei, jeder Grundlage entbehrt. Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass Hanf allgemein weniger Cannabinoide produziert als Cannabis, aber in Anbetracht der großen Menge, in der Hanf angebaut werden kann, und seiner wesentlich geringeren Produktionskosten ist dieses Argument nicht sonderlich relevant.

Natürlich handelte es sich bei einigen der ersten Hanf-CBD-Öle auf dem Markt um billige Massenware aus Fabriken in China (dem weltgrößten Hanfproduzenten), die ohne Rücksicht auf Sicherheitsstandards und Reinheit hergestellt wurden; manche dieser Produkte mögen also wirklich ineffektiv und nutzlos sein. Doch da kanadische und europäische Unternehmen fortwährend geprüfte Qualitätsprodukte herstellen, ist das Risiko, unwissentlich minderwertige Ware zu kaufen, beträchtlich gesunken (dennoch ist es nach wie vor anzuraten, sich vor dem Kauf gründlich zu informieren).

Hemp 3 - Sensi Seeds Blog
Hanf kann reich an CBD und anderen Cannabinoiden sein

Dass überhaupt eine Unterscheidung zwischen Hanf und Cannabis getroffen wurde, ist eigentlich nur auf eine willkürliche Abgrenzung zwischen beiden Sorten zurückzuführen. Davor waren Hanf und Cannabis nämlich untereinander austauschbare Begriffe; der eindeutigste Hinweis auf einen hohen Cannabinoidgehalt des betreffenden Typs war allenfalls die Bezeichnung indischer Hanf.

Das lässt in gewisser Hinsicht die Schlussfolgerung zu, dass die Trennlinie zwischen Cannabis und Hanf erneut zu verschwimmen beginnt. Schließlich handelt es sich um dieselbe Pflanze, die lediglich durch die gesetzliche Unterscheidung anhand des THC-Gehalts in zwei Sorten aufgeteilt wird.

Zwar wird es nach wie vor notwendig sein, die THC-Konzentrationen niedrig zu halten, aber die Vorstellung, dass Hanf überhaupt keine Cannabinoide enthalte, hat sich im kollektiven Bewusstsein der Grasindustrie und des interessierten Publikums irgendwie zur fixen Idee entwickelt. Dieses Missverständnis muss ausgeräumt werden, und heute, da Unternehmen wie HempFlax endlich anerkannt werden, ist das nur noch eine Frage der Zeit.

Kommentar Abschnitt

Haben Sie eine Meinung dazu? Lassen Sie es uns mit einem Kommentar wissen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie einen Namen ein
Hoppla, sieht so aus als hätten Sie etwas vergessen.
Read More
Read More