Wie bringt man Hanfsamen am besten zum Keimen?

Ein Samen spreizt eine Wurzel auf einer nassen Oberfläche

In diesem Artikel wird erklärt, wie Sie Ihre Cannabis-Samen richtig keimen lassen können, angefangen von optimalen Temperaturen bis hin zum Eintopfen Ihrer Setzlinge und deren Verpflanzung nach draußen (oder drinnen unter Licht).

Die beste Art und Weise, Cannabissamen zum Keimen zu bringen, erfordert nur zwei Untertassen oder Teller und einige feuchte Papiertücher. Hier ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Achtung!
Leider unterscheiden sich häufig Regulierung und Anwendungsbestimmungen in Bezug auf Cannabissamen von Land zu Land. Aus diesem Grund raten wir Ihnen dringend, sich nach den für Sie geltenden Vorschriften und Gesetzen zu erkundigen. Lesen Sie den vollständigen Rechtshinweis
hier.

Schritt 1: Die Vorbereitung – Wie man Cannabissamen zum Keimen bringt

Legen Sie den Boden des ersten Tellers mit ein paar Lagen feuchten Papiertüchern aus und lassen Sie überschüssiges Wasser vom Teller ablaufen.

Die Samen sollten auf die Papiertücher gelegt werden, sodass jeder Samen möglichst viel Platz hat.

Legen Sie ein paar weitere Schichten feuchter Papiertücher auf die Samen und lassen Sie überschüssiges Wasser erneut ablaufen.

Bedecken Sie abschließend alles mit dem zweiten Teller (wie eine Muschel) – das sorgt für die dunkle, feuchte Umgebung, die für das Keimen notwendig ist.

Keimende Cannabis-Samen mit Platten

Schritt 2: Keimen – Wie man Cannabissamen zum Keimen bringt

Platzieren Sie die Teller an einem warmen Ort (21 °C) und fern von direkter Lichteinstrahlung.

Kontrollieren Sie die Samen täglich, um sicherzustellen, dass die Papiertücher nicht austrocknen. Besprühen Sie sie bei Bedarf mit Wasser.

Innerhalb weniger Tage sollten sich einige oder alle Samen öffnen und eine Wurzel austreiben. Es ist üblich, dass sich Cannabissamen innerhalb von 72 Stunden im Keimmedium öffnen. Manchmal benötigen einige Samen jedoch bis zu zehn Tage oder sogar zwei Wochen, um sich zu öffnen und eine Wurzel auszubilden.

Wenn die ersten paar Millimeter der Wurzel aus einem gekeimten Samen herausgekommen sind, sollte jeder einzelne Samen vorsichtig in einen kleinen Behälter mit Grow-Medium (Erde, Kokosfaser oder Steinwolle) eingesetzt werden.

Keimende Cannabis-Samen mit Platten

Schritt 3: Einpflanzen – Wie man Cannabissamen zum Keimen bringt

Machen Sie ein Loch in das Grow-Medium, das etwa doppelt so tief ist, wie die Länge des Samens, sodass jeder gekeimte Cannabissamen zwei bis fünf Millimeter unter der Oberfläche sitzt.

Legen Sie einen Cannabissamen, Wurzel voran, in das Loch und bedecken Sie ihn mit einer kleinen Menge Grow-Medium –  gerade genug, um das Licht abzuhalten, aber nicht so viel, dass der Keimling am Austreiben gehindert wird.

Cannabis-Sämlinge wachsen in der Regel 24 bis 72 Stunden nach der Aussaat der gekeimten Samen aus dem Grow-Medium.

Neue Sämlinge, die im Boden gepflanzt sind

Schritt 4: Das Sämlingsstadium – Wie man Cannabissamen zum Keimen bringt

Junge Sämlinge sollten von Anfang an Zugang zu hellem Licht erhalten. In den ersten beiden Wochen sollten Sie sie allerdings behutsam behandeln, da die Sämlinge noch recht empfindlich sind.

Sämlinge, die für den Outdoor-Anbau bestimmt sind, sollten an die direkte Sonneneinstrahlung gewöhnt werden, indem sie auf einer Fensterbank im Haus platziert werden und die Sonnenbestrahlung täglich um eine oder zwei Stunden erhöht wird.

Sämlinge, die für den Indoor-Anbau bestimmt sind, können problemlos in einer künstlich beleuchteten Umgebung gedeihen. Bei der Verwendung von HID-Leuchten sollte ein Mindestabstand von 50 bis 80 Zentimetern zur Lichtquelle eingehalten werden. Bei der Verwendung von Fluoreszenzlicht können Sämlinge in normalem Abstand zur Röhre/Glühbirne gehalten werden.

Eine hohe Pflanze draußen in der Sonne gegen eine kleinere Pflanze innen
  • Disclaimer:
    Die Gesetze und Vorschriften zum Cannabisanbau sind von Land zu Land unterschiedlich. Sensi Seeds rät Ihnen daher dringend, Ihre lokalen Gesetze und Vorschriften zu befolgen. Handeln Sie nicht im Widerspruch zum Gesetz.

Comments

6 Kommentare zu „Wie bringt man Hanfsamen am besten zum Keimen?“

  1. unbekannter

    Warte meist bis Wurzel 1 bis 2 cm lang oder länger ist dann werden es auf jeden Fall Pflanzen. Hatte mal eine hat sich wieder geschlossen. Ps: Würde mal einen Lieferservice versuchen der die Samen in Deutschland in die Briefkästen legt . Sicher umständlich und wenn Erwischt sind alle weg. Das eure Samen für den ILLEGALEN ANBAU verwendet werden ist euch genau klar. Genug Kommentar Polizei treibt sich auch hier rum !??

    1. Mark - Sensi Seeds

      Good morning,

      Vielen Dank, dass Sie Ihr Wissen über die Keimung mit uns teilen,
      Leider versenden wir keine Samen nach Deutschland.

      Um ein wenig mehr über medizinisches Cannabis zu erfahren, finden Sie hier einige Links, die Sie interessieren könnten.
      Was ist medizinisches Cannabis und wie wählt man eine medizinische Cannabis-Sorte aus? und Cannabis in Deutschland – Gesetze, Konsum und Geschichte

      Nochmals vielen Dank und ich hoffe, dass Ihnen der Blog weiterhin gefällt.
      Mit besten Grüßen,

      Mark

  2. Alle AufzuchtsBeschreibungen hier sind sehr hilfsreich, gut beschrieben. Vielen Dank.
    Viele Grower vernachlässigen die Temperatur: Nützlich und sehr hilfsreich ist eine el. kleine Heizmatte (Gartencenter, um die 25.- EU) auf die man die Seeds/Keime mit Teller setzt. (Temperatur nach etwa 2 Stunden prüfen!) Eventuell muss ein zweiter Teller darunter geschoben werden wenn Temp. hoch. Alles andere wie Heizdecken, Warmwasserschale, Backofen usw. sind zu fehleranfällig.

    1. Mark - Sensi Seeds

      Hallo Jens,

      Danke, dass du deine Ratschläge mit uns teilst!
      Toller Punkt Jens, die Temperatur ist definitiv wichtig durch die Keimung. Niedrige Temperaturen können die Keimung oft verzögern und übermäßige Hitze kann bei Sämlingen oft zu Missbildungen führen.

      Um ein wenig mehr über medizinisches Cannabis zu erfahren, finden Sie hier einige Links, die Sie interessieren könnten.
      Vorteile von Bio-Cannabis – Eine Anleitung für den Eigenanbau

      Ich hoffe, Sie haben weiterhin viel Spaß mit dem Blog.

      Mark

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor

  • Profile-image

    Sensi Seeds

    Das Sensi Seeds Redaktionsteam besteht aus Botanikern, medizinischen und juristischen Experten sowie renommierten Aktivisten wie Dr. Lester Grinspoon, Micha Knodt, Robert Connell Clarke, Maurice Veldman, Sebastian Marincolo, James Burton und Seshata.
    Weiterlesen
Scroll to Top