Wie bringt man Cannabis-Samen zum Keimen?

Mit der einfach zu meisternden Keimung beginnt das Leben Ihrer Cannabis-Samen. In diesem Stadium wachsen und sprießen die Samen zu jungen Sämlingen. Die beste Genetik verdient den besten Start. Alles, was Sie brauchen, sind zwei Teller, ein Papiertuch und Wasser. Wenn Sie die beste Keimungsmethode nutzen, genießen Sie eine großartige Ernte.

1. Das richtige Set-up für die Keimung

Bereiten Sie den ersten Teller vor, indem Sie die Innenseite mit zwei bis drei Lagen eines feuchten Papiertuchs auslegen. Gießen Sie überschüssiges Wasser vom Teller ab.

Legen Sie ungefähr drei Cannabis-Samen auf die Oberseite des feuchten Papiertuchs. Wichtig ist, dass die Samen gleichmäßig verteilt sind und sich nicht berühren.

Legen Sie nun wenige Lagen feuchtes Papiertuch auf die Samen und gießen Sie überschüssiges Wasser vom Teller ab. Zu viel Wasser wirkt sich negativ auf die Keimung der Hanfsamen aus.

Zum Schluss legen Sie den zweiten Teller umgedreht auf den ersten. Ihr Set-up sollte wie eine Muschel mit Perlen aussehen.

2. Keimung

Cannabis-Samen brauchen eine dunkle, warme und feuchte Atmosphäre, um zu keimen.

Etwa 21°C (70°F) sind perfekt. Alle zwei Tage überprüfen Sie die Papiertücher. Wenn nötig benetzen Sie die Tücher mit etwas Wasser. Sie sollten feucht, aber nicht nass sein.

Nach ein paar Tagen beginnen winzige Wurzeln zu sprießen. Herzlichen Glückwunsch! Ihre Samen haben ihre erste Lebensphase überstanden. Machen Sie sich keine Sorgen, wenn einige Ihrer Samen noch nicht gekeimt sind. Wahrscheinlich brauchen sie noch etwas mehr Zeit – die Keimung kann bis zu 14 Tage dauern.

3. Einpflanzen des Sämlings

Sobald die Wurzeln einige Millimeter lang sind, können sie vorsichtig in ein kleines Gefäß übertragen werden, das mit dem Zuchtmedium Ihrer Wahl (Steinwolle, Kokosfasern oder Erde) gefüllt ist.

Machen Sie ein 2 bis 5 mm tiefes Loch in das Zuchtmedium. Legen Sie die gekeimten Samen mit einer Pinzette oder Ihren Fingern vorsichtig in das Loch (mit der Wurzel nach unten) und bedecken Sie die Samen mit einer dünnen Schicht des Zuchtmediums. Anschließend nicht zu fest andrücken. Der Stamm und der erste winzige Satz von Blättern, die sogenannten Keimblätter oder Samenblätter, sollten 24 bis 72 Stunden nach dem Einpflanzen der Samen zu sprießen beginnen.

4. Lichtversorgung

Die Sämlinge müssen nach dem Keimen dem Sonnenlicht ausgesetzt werden. Achten Sie darauf, dass dies schrittweise geschieht, da zu viel Wärme Stress verursacht und das Wachstum hemmt.

Suchen Sie sich einen sonnigen Platz, an dem Sie die Sonneneinstrahlung erhöhen können, z. B. eine Fensterbank. Erhöhen Sie die Sonneneinstrahlung jeden Tag um etwa eine Stunde.

Für Zimmerpflanzen eignen sich Leuchtstofflampen (mit normalem Abstand zur Glühbirne) oder HID-Lampen (50 bis 80 cm von der Glühbirne entfernt).

In den ersten ein bis zwei Wochen sollten Sie vorsichtig sein, weil die Sämlinge noch schwach sind und empfindlich auf Umwelteinflüsse reagieren. Greifen Sie nicht zu stark ein, bis zur Wachstumsphase brauchen die Sämlinge nicht viel Aufmerksamkeit.

Die Keimung ist der Beginn des Wachstumszyklus. Wenn Sie der Anleitung in diesem Artikel folgen, können Ihre Hanfsamen gut starten. Egal, ob Sie zum ersten Mal zu Hause anbauen oder ein erfahrener Züchter sind: Teilen Sie Ihre Erfahrungen, Fragen, Tipps & Tricks unten in den Kommentaren. Herzlichen Dank!

  • Disclaimer:
    Die Gesetze und Vorschriften zum Cannabisanbau sind von Land zu Land unterschiedlich. Sensi Seeds rät Ihnen daher dringend, Ihre lokalen Gesetze und Vorschriften zu befolgen. Handeln Sie nicht im Widerspruch zum Gesetz.

Comments

10 Kommentare zu „Wie bringt man Cannabis-Samen zum Keimen?“

  1. Peter aus der Höhle

    Hallo Mark…..ich lebe in Andalusien..keine Energieprobleme….ich ziehe mit Lampe vor und setzte sie dann in die Natur,bin gespannt auf euren Skunk…ich weiss,wir stehen vor einer goldenen Zukunft,in der Hanf bzw. dessen Produkte unser täglich Leben bestimmen werden….das dauert noch ein bischen….ich koche mein eigenes CBD Öl,mit dem ich schon mehreren mit Krebs oder COPD und auch Epilepsie helfen konnte,Tiere und Menschen verfügen über ein Endcannabinoidsystem…mir sind Bullen scheissegal,ich tue das,um meiner Familie,Freunden und meinen Tieren zu helfen…..würde auch gern Industriehanf kultivieren..kannst du mir mit Seed helfen….

    1. Mark Smith - Sensi Seeds

      Guten Tag Petrus,

      Vielen Dank für Ihren Kommentar,
      Toll, dass du dein eigenes Öl herstellst und anderen in Not hilfst,
      Leider ist Industriehanf nicht unser Fachgebiet, aber ich würde empfehlen, sich bei Fragen zu Industriehanf an unsere Schwesterfirma Hempflax zu wenden.
      Nochmals vielen Dank und einen schönen Tag!

      Mark

  2. unbekannter

    Warte meist bis Wurzel 1 bis 2 cm lang oder länger ist dann werden es auf jeden Fall Pflanzen. Hatte mal eine hat sich wieder geschlossen. Ps: Würde mal einen Lieferservice versuchen der die Samen in Deutschland in die Briefkästen legt . Sicher umständlich und wenn Erwischt sind alle weg. Das eure Samen für den ILLEGALEN ANBAU verwendet werden ist euch genau klar. Genug Kommentar Polizei treibt sich auch hier rum !??

    1. Mark - Sensi Seeds

      Good morning,

      Vielen Dank, dass Sie Ihr Wissen über die Keimung mit uns teilen,
      Leider versenden wir keine Samen nach Deutschland.

      Um ein wenig mehr über medizinisches Cannabis zu erfahren, finden Sie hier einige Links, die Sie interessieren könnten.
      Was ist medizinisches Cannabis und wie wählt man eine medizinische Cannabis-Sorte aus? und Cannabis in Deutschland – Gesetze, Konsum und Geschichte

      Nochmals vielen Dank und ich hoffe, dass Ihnen der Blog weiterhin gefällt.
      Mit besten Grüßen,

      Mark

      1. Ich bin nun beim ersten Versuch Hanf anzupflanzen. Das Ziel ist es die ganze Pflanze zu verwenden. Als Tee oder auch selbst Schnur daraus zu machen 🙂

        Danke für die Tipps 🙂

      2. Mark - Sensi Seeds

        Guten Tag Jenni,

        Vielen Dank für Ihren Kommentar,
        Das ist so schön zu hören, vielleicht könnten einige unserer Artikel in unserer wachsenden kategorie nützlich sein 🙂

        Nochmals vielen Dank und viel Glück!

        Mark

  3. Alle AufzuchtsBeschreibungen hier sind sehr hilfsreich, gut beschrieben. Vielen Dank.
    Viele Grower vernachlässigen die Temperatur: Nützlich und sehr hilfsreich ist eine el. kleine Heizmatte (Gartencenter, um die 25.- EU) auf die man die Seeds/Keime mit Teller setzt. (Temperatur nach etwa 2 Stunden prüfen!) Eventuell muss ein zweiter Teller darunter geschoben werden wenn Temp. hoch. Alles andere wie Heizdecken, Warmwasserschale, Backofen usw. sind zu fehleranfällig.

    1. Mark - Sensi Seeds

      Hallo Jens,

      Danke, dass du deine Ratschläge mit uns teilst!
      Toller Punkt Jens, die Temperatur ist definitiv wichtig durch die Keimung. Niedrige Temperaturen können die Keimung oft verzögern und übermäßige Hitze kann bei Sämlingen oft zu Missbildungen führen.

      Um ein wenig mehr über medizinisches Cannabis zu erfahren, finden Sie hier einige Links, die Sie interessieren könnten.
      Vorteile von Bio-Cannabis – Eine Anleitung für den Eigenanbau

      Ich hoffe, Sie haben weiterhin viel Spaß mit dem Blog.

      Mark

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor

  • Profile-image

    Sensi Seeds

    Das Sensi Seeds Redaktionsteam besteht aus Botanikern, medizinischen und juristischen Experten sowie renommierten Aktivisten wie Dr. Lester Grinspoon, Micha Knodt, Robert Connell Clarke, Maurice Veldman, Sebastian Marincolo, James Burton und Seshata.
    Weiterlesen
Scroll to Top