by Scarlet Palmer on 13/07/2018 | Medizinisch

Was ist der Unterschied zwischen CBD-Öl und Vollspektrum-Cannabisöl?

CBD-Öl und Vollspektrum-Cannabisöl Ein Missverständnis, das einem in sozialen Netzwerken, in Blogs und Magazinen immer wieder begegnet, ist, dass es sich bei CBD-Öl um das gleiche Produkt wie Vollspektrum-Cannabisöl handeln würde. Das ist falsch: das eine ist weder ein Ersatz für das andere, noch sind beide Substanzen miteinander austauschbar. Das Wissen um die Unterschiede ist entscheidend.


Cannabisöl ist aktuell wieder in den Schlagzeilen, vor allem in Großbritannien. Nachdem das Land bei der Nutzung des medizinischen Potenzials von Cannabis im Vergleich zu vielen anderen Ländern Europas und den USA hinterherhinkte, befindet sich das Vereinigte Königreich derzeit in einer Phase des Umdenkens und der Neuevaluierung.

Die Bevölkerung erlebt gerade, wie auf einmal CBD-Produkte in den Naturkostläden auftauchen und wie Vollspektrum-Cannabisöl jetzt als Medizin für zwei epilepsiekranke Kinder zugelassen wird.

All dies geschieht vor dem Hintergrund der Tatsache, dass das Vereinigte Königreich der weltweit größte Exporteur von medizinischem Cannabis ist und allein im Jahr 2016 über zwei Tonnen exportierte. Diese Zahl wird nur noch durch die im selben Jahr in England produzierte Menge von 95 Tonnen in den Schatten gestellt. Nach einer Wendung, die selbst für einen schlechten Film zu weit hergeholt wäre, baut nun sogar British Sugar auf einer Fläche von 45 Morgen Cannabis an.

Geschäftsführer von British Sugar ist Paul Kenward. Er ist mit Victoria Atkins verheiratet, der parlamentarische Staatssekretärin für „Crime, Safeguarding and Vulnerability“ (übersetzt etwa: „Verbrechen, Sicherheit und Verletzlichkeit“), was die Drogenpolitik mit einschließt. Und nichtsdestotrotz wird Cannabis im Vereinigten Königreich noch immer als eine „Class B“-Substanz eingestuft, die keinerlei medizinischen Wert hat!

Warum ist es so wichtig, den Unterschied zwischen CBD-Öl und Cannabis-Öl zu kennen?

Es gibt diverse wichtige Unterschiede zwischen Cannabidiol- bzw. CBD-Öl und Vollspektrum-Cannabisöl. Sie reichen von der Herstellung über den rechtlichen Status bis hin zu den Auswirkungen auf den menschlichen Körper. Es ist nicht immer leicht, über alle Entwicklungen und Innovationen in der schnelllebigen Welt des Cannabis auf dem Laufenden zu bleiben. Das trifft selbst in Ländern zu, in denen Gras mehr oder weniger legal ist.

Es ist gefährlich, wenn Leute denken, man könne ernsthafte Krankheitszustände mit CBD-Öl behandeln

Im Sumpf der Halbwahrheiten, Fehlinformation und der negativen Berichterstattung über Cannabis, wie sie in Großbritannien und Europa leider noch immer gängig ist, sind Irrungen und Wirrungen wie beispielsweise die Frage des Unterschieds zwischen CBD- und Vollspektrum-Cannabisöl, wenig überraschend. Zutiefst beunruhigend ist der potenzielle Schaden, der dadurch entstehen kann, dass Menschen denken, sie könnten schwere Leiden mit herkömmlichen CBD-Produkten behandeln.

(Der Anstoß für diesen Artikel kam von einem Kommentar zu einer Nachrichtenmeldung über Vollspektrum-Cannabisöl, von einer Person, die dachte, sie könnte den Krebs ihres Vaters mit dreiprozentigem CBD-Öl aus dem Naturkostladen heilen).

CBD ist ein erstaunliches Cannabinoid, aber in seiner derzeitigen kommerziell erhältlichen Form kann es weder Krebs heilen, epileptische Anfälle stoppen oder generell die Art von Leistungen vollbringen, zu denen Vollspektrum-Öl in der Lage ist.

Was ist CBD-Öl

 Vollspektrum-Cannabisöl & CBD-Öl: Was ist der Unterschied?

Es gibt unglaublich viele verschiedene CBD-Produkte, die aktuell die Märkte überschwemmen, und allgemeine Informationen über ihre Zusammensetzung sind für unsere Leser nicht so nützlich wie handfeste Fakten über unsere eigene Sensi-Seeds-CBD-Reihe.

Das für die Produkte von Sensi Seeds verwendete Cannabidiol wird mit Bio-Hanfsamenöl vermischt, beides Zutaten aus industriellen Hanfpflanzen, die in der EU angebaut werden. Je nach Vorliebe gibt es das CBD-Öl von Sensi Seeds in Kapseln, gemischt mit Kokosnussöl für einen milderen Geschmack, oder in der ursprünglichen Form mit Pipette zum Dosieren.

Die wichtigste Komponente ist das Cannabinoid CBD – Cannabidiol. CBD ist zwar nicht psychoaktiv, hat aber entspannende und angstlösende Eigenschaften. Der Hauptunterschied zwischen CBD-Öl und Vollspektrum-Cannabisöl ist, dass Cannabidiol das einzige in CBD-Öl enthaltene Cannabinoid ist.

Was steckt in Vollspektrum-Cannabisöl?

Vollspektrum-Cannabisöl enthält die gesamte Palette an Cannabinoiden und Terpenen, die aus Cannabis gewonnen werden können. Das sind die Komponenten, von denen bekannt ist, dass sie medizinische Eigenschaften haben, auch wenn zurzeit an vielen davon noch geforscht wird. Vollspektrum-Cannabisöl enthält auch, neben anderen Verbindungen, die Flavonoide, die Cannabis sein einzigartiges Geschmacksprofil verleihen.

Der Hauptunterschied zwischen Vollspektrum-Cannabisöl und anderen Extrakten wie Shatter und Wax besteht darin, dass diese Verbindungen während des Filtrationsprozesses nicht verloren gehen, sondern sorgfältig bewahrt werden.

Die Legalitätsfrage

Über die Legalität sowohl von CBD als auch von Vollspektrum-Öl wird in verschiedensten Ländern der Welt noch immer, teilweise heftig, diskutiert. CBD ist in allen Staaten der USA legal, in denen Cannabis an sich legalisiert wurde. In Großbritannien und der EU sind CBD-Produkte als Nahrungsergänzungsmittel (teilweise) zugelassen.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass sie ausschließlich als Nahrungsergänzungsmittel verkauft werden dürfen, solange keine Zulassung durch die Arzneimittelbehörden und die Zertifizierung des  jeweiligen Einzelhändlers als pharmazeutisches Unternehmen vorliegt. Mit anderen Worten: wenn CBD als Medikament genutzt werden soll, muss es wie ein Medikament verschrieben und verkauft werden.

Vollspektrum-Cannabisöl ist aufgrund des THC-Gehalts überall dort illegal, wo auch Cannabis illegal ist. Es muss daran erinnert werden, dass der Produktionsprozess auch deshalb illegal ist, weil er große Mengen an Cannabispflanzen beinhaltet. Großbritannien steht derzeit am Wendepunkt eines entscheidenden Wandels, an dessen vorderster Front die kämpferische Mutter Charlotte Caldwell steht. Ihr zwölfjähriger Sohn Billy braucht das Vollspektrum-Öl, um seine potenziell tödlichen epileptischen Anfälle in Schach zu halten.

Sie führte eine Flasche davon, die sie legal in Kanada erworben hatte ins Vereinigte Königreich ein und meldete diese beim Zoll an, als sie das Land betrat. Noch am Flughafen Heathrow beschlagnahmt, wurde die lebenswichtige Medizin fast eine Woche lang vom Zoll einbehalten. Es bedurfte erst des gepeinigten Billy, der ins Krankenhaus gebracht werden musste, und eines großen öffentlichen Aufschreis, um die Behörden dazu zu bewegen, diese herzlose Entscheidung rückgängig zu machen.

Welches sind die medizinische Anwendungsfelder von CBD-Öl und Vollspektrum-Öl?

Wie bereits erwähnt, befindet sich CBD in Europa in der misslichen Lage einer Substanz, die zwar nicht als Medikament zugelassen ist, aber zweifellos therapeutische Eigenschaften besitzt. Es gibt derzeit 2.034 Beispiele für Forschungsarbeiten über Cannabidiol auf PubMed, der Online-Ressource der US National Library of Medicine und der National Institutes of Health.

Sowohl anekdotische als auch wissenschaftliche Evidenz deuten darauf hin, dass CBD-Öl bei einer Vielzahl von Krankheitszuständen helfen kann, einschließlich (aber nicht beschränkt auf) Arthritis, Diabetes, Multipler Sklerose, posttraumatischen Belastungsstörungen, Depressionen und Epilepsie. Die Forschung schreitet zügig voran, sodass diese Liste mit Sicherheit weiter wachsen wird.

Vollspektrum-Cannabisöl wird ebenfalls noch erforscht und verspricht eine Fülle von medizinischen Anwendungsmöglichkeiten. Die aktuelle Evidenz zeigt, dass Vollspektrum-Cannabisöl erfolgreich die Wirkungen von gutem, starkem Cannabis beibehält und noch weiter konzentriert. Daher kann alles, was mit Blütenmaterial behandelt werden kann, potenziell noch wirksamer mit Vollspektrum-Öl behandelt werden.

Wie bereits erwähnt, ist die Eigenschaft, die das Vollspektrum- vom CBD-Öl (und allen anderen Arten von Cannabis- und Hanföl) unterscheidet, dass es alle bioaktiven Verbindungen der Blüten, aus denen es hergestellt wird, enthält, sodass der Entourage-Effekt – ein Phänomen, das noch nicht vollständig geklärt ist – nicht verloren geht, sondern sogar verstärkt wird.

Da die Gabe von Öl viel einfacher ist als die Verabreichung von Blütenmaterial und außerdem die Dosierung viel genauer reguliert werden kann, ist es besonders effektiv bei Kindern anzuwenden.

Wie werden CBD-Produkte hergestellt?

Alle Sensi-Seeds-CBD-Produkte beginnen mit CBD-Öl, das vielleicht einzigartig unter den CBD-Ölen ist, da Sensi Seeds die komplette Überwachung und Qualitätskontrolle über alle Phasen des Herstellungsprozesses, vom Saatgut bis zum Endprodukt, möglich ist. Der gesamte Prozess ist hier detailliert beschrieben (mit einer tollen Animation!). Ein entscheidender Unterschied zwischen dem CBD-Öl von Sensi Seeds und anderen Cannabis-Ölen ist der Extraktionsprozess, der mit superkritischem CO2 statt mit lösungsmittelhaltigen Gasen durchgeführt wird.

Wie wird Vollspektrum-Öl hergestellt?

Vollspektrum-Cannabisöl & CBD-Öl: Was ist der Unterschied?

Vollspektrum-Öl wird ebenfalls ohne den Einsatz von Lösungsmitteln hergestellt. Da in einem unreguliertem Markt noch alle Arten von Cannabisöl existieren, ist es schwierig zu sagen, welche die Standardmethode ist. Es gibt Methoden, die sehr starken Alkohol oder sogar Butan verwenden. Letzteres wurde früher benutzt, um Cannabisöl herzustellen, doch mittlerweile gibt es bessere Hilfsmittel.

Die modernsten und effektivsten Techniken sind diejenigen, welche die mehr als 500 bioaktiven Verbindungen, die reife Cannabis-Buds enthalten, beibehalten, und nicht bloß die Cannabinoide. Diese Techniken und die dafür notwendige Ausrüstung sind in ihrer Verfügbarkeit noch sehr begrenzt. Leider ist Vollspektrum-Öl nichts, was in der heimischen Küche hergestellt werden kann.

Je schneller die Gesetzgebung den Zugang zu hochentwickelten und wirksameren medizinischen Cannabisprodukten ermöglicht, desto eher werden sich immer mehr Labors gegenüber der Herstellung von echtem Vollspektrum-Cannabisöl öffnen.

Welches ist das richtige Öl für Sie?

Das ist die einzige Frage, die wir leider nicht beantworten können. Wenn Sie mehr darüber wissen möchten, was Cannabinoide für Ihre Gesundheit tun können, wäre es ein guter Anfang, die vielen Artikel in diesem Blog über den medizinischen Gebrauch von Cannabis zu studieren. Dieser Artikel wurde speziell für Ärzte und andere Mediziner als Einführung in die Welt der Cannabinoide geschrieben. Er könnte als gute Grundlage und Ausgangspunkt eines Gesprächs mit den Krankenversicherungen dienen.

Wie bei allen Änderungen, die Sie an Ihrer Ernährungs- oder Ihrer Gesundheitsroutine vornehmen möchten, konsultieren Sie vorher bitte immer einen qualifizierten Arzt.

Kommentar Abschnitt

Senden Sie den Kommentar

Manfred Schmidt

Ich leide unter starker Spastik.(Unfall 1994, mit Rückenmarksverletzung, C4, C5, . Ich nehme Targin was sich auch sehr negativ auf mein Darmverhalten auswirkt. Habe dadurch manchmal 6-7 Tage keinen Stuhlgang. Mein Antrag auf Umstellung von Targin auf ein Cannabisprodukt wurde von meiner Krankenkasse abgelehnt. Habe von euch auch schon ein paar mal CBD-Oil bekommen, aber es hilft ja überhaupt nichts. 3% ist ja überhaupt nichts. Kann man bei euch solch ein Vollspektum-Oil kaufen.

29/07/2018

Olivier

Hallo Herr Schmidt, wir bieten kein Vollspektrum-Öl an, weil es auch hier in der Niederlande illegal ist. Vielleicht haben Sie eine Möglichkeit, um Cannabis im Verdampfer zu konsumieren? In vielen Fällen ist eine Sorte mit sowohl CBD als auch THC am effektivsten. Wie man eine medizinische Cannabissorte auswählt, erfahren Sie hier. Ich hoffe, dass es Ihnen bald besser geht. Gruß, Olivier

30/07/2018

Nico

Hallo, ich leide seit 10 Jahren an Morbus Crohn und würde gerne meine Medikamente langsam absetzen und mit einer Cannabis Therapie beginnen. Was würde für mich als MC Patienten eher in Frage kommen CBD-ÖL oder Vollspektum-Öl?

Gruß Nico

04/08/2018

Olivier

Hi Nico, mit beiden Varianten machen Morbus Crohn Patienten gute Erfahrungen. CBD ist legal, ich rate dir deshalb, erst damit zu beginnen. Alles Gute! Olivier

07/08/2018

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie einen Namen ein
Hoppla, sieht so aus als hätten Sie etwas vergessen.
Read More
Read More
Read More
Read More
Read More
Read More
Read More
Read More