Was ist Medizinisches Cannabis?

Medizinischer Anbau von Shiva Shanti, einer potenten Cannabis Indica-Züchtung
Medizinischer Anbau von Shiva Shanti, einer potenten Cannabis Indica-Züchtung

Cannabis wird als medizinischer Cannabis oder auch als medizinisches Marihuana und medi-wiet bezeichnet, wenn er zur Behandlung oder Linderung eines Symptoms, einer Beschwerde oder einer Krankheit statt als Genussmittel oder für spirituelle Zwecke eingesetzt wird. Jede Cannabissorte, die eine effektive Menge von aktiven Cannabinoiden (d. h. Hanf für industrielle Zwecke gehört nicht dazu) enthält, kann als medizinischer Cannabis angesehen werden, wenn sie zu diesem Zweck angewendet wird.

Die Geschichte der Verwendung von medizinischem Marihuana kann bis in die Anfänge der Medizin und der Pharmakologie zurückverfolgt werden, als die Menschen damit begannen, Pflanzen erstmals bewusst zu Heilzwecken statt lediglich als Nahrungsquelle zu verwenden. Die erste überlieferte Erwähnung von in einem medizinischen Zusammenhang verwendeten Cannabis stammt aus dem Shennong pên Ts’ao ching (das Große Kräuterbuch [Enzyklopädie] des Kaisers Shennong), einem der ersten Texte über Kräutermedizin, der auf die Zeit um 2700 v. Chr. zurückgeht.

{openx:168}

Auch später bildete Cannabis einen wesentlichen Bestandteil zahlloser Heilmittel, vom Hustensirup bis zum Mittel gegen Verdauungsbeschwerden, von Schmerzstillern bis hin zu Hühneraugenpflastern. Nach den Opiaten war Cannabis einer der meistverschriebenen medizinischen Pflanzenextrakte der Welt, bis er in den Dreißigerjahren des 20. Jahrhunderts in vielen Teilen der Welt abrupt verboten wurde.

Zum Glück sind die natürlichen Vorzüge von medizinischem Marihuana in den letzten Jahrzehnten wiederentdeckt worden, was zu einem Wiederaufleben seiner Anwendung geführt hat. Heutzutage entscheiden sich die meisten Patienten für eine Behandlung mit naturbelassenem Cannabis anstatt mit dessen konzentrierten oder synthetischen Versionen. Denn pflanzlicher Cannabis und dessen Extrakte ermöglichen eine genauere Kontrolle sowie eine besser Einschätzung der Dosierung und können zudem Cannabinoide in größerem Umfang weitergeben, zumal viele von ihnen offenbar günstige Wechselwirkungen erzeugen, wenn sie gemeinsam angewendet werden.

Die Sorten von Sensi Seeds bieten eine breite Palette von Auswahlmöglichkeiten, so dass Züchter von medizinischem Cannabis auf jeden Fall die besten Cannabistypen für ihre Bedürfnisse finden können. Unsere unvergleichliche Sortenkollektion wurde von der niederländischen Regierung als Grundlage ihres medizinischen Marihuana-Programms ausgewählt. Prof. Dr. Lester Grinspoon, Emeritus der Psychiatrie, beschrieb die Sammlung als „die umfangreichste Cannabis-Genbank der Welt“.