13 beste Cali-Sorten: Top-Sorten aus Kalifornien

California Flag mit Bären und einem Cannabisfeld an einem sonnigen Tag

Kalifornien hat eine tief verwurzelte Geschichte des Cannabis-Anbaus und ist bekannt für sein ideales Klima, sein fruchtbares Land und seine alternative Gegenkulturbewegung, die bis in die 60er-Jahre zurückreicht. Einige der besten Cannabis-Sorten der Welt stammen aus Kalifornien. Gerne stellen wir Ihnen unsere Favoriten vor, die weltweit geschätzt werden.

Während der Ära von Ronald Reagan und seinem Krieg gegen Drogen florierte die illegale Cannabis-Industrie. Aufgrund des fruchtbaren Landes des Bundestaates wurden viele ländliche Regionen Nordkaliforniens, wie das Emerald Triangle, zu einem Hotspot für illegale Cannabis-Farmen, trotz der mit dem Cannabis-Anbau verbundenen rechtlichen Risiken. Die Dinge sollten sich jedoch ändern.

Ein Cannabisfeld in Kalifornien an einem sonnigen Tag

Proposition 215 war es, die 1996 medizinisches Cannabis legalisierte und den Anbau zu medizinischen Zwecken regelte. Zehn Jahre später eröffnete Proposition 64 neue Möglichkeiten für den lizenzierten Anbau und verwandelte Kalifornien in ein Zentrum für kommerzielle Betriebe und Kleinbauern. Die Cannabis-Industrie des Bundesstaates spiegelt den Weg vom illegalen Anbau zu einem regulierten und vielfältigen Sektor wider. 

Sehen wir uns also 13 der besten kalifornischen Gras-Sorten an!

1. Sour Diesel

Sauer Diesel Cannabis Blume vor dem farbenfrohen Hintergrund mit Palmen mit Palmen

Sour Diesel stammt ursprünglich von der Ostküste. Sie entstand durch sorgfältige Kreuzung von Chemdawg 91 und Super Skunk. Trotz ihrer Herkunft erlangte sie in den 90er-Jahren an der Westküste enorme Popularität, und es überrascht nicht, dass Sour Diesel vom High Times-Magazin als eine der besten Sorten aller Zeiten ausgezeichnet wurde.

Sour Diesel ist eine Sorte, die für ihr hohes und elegantes Aussehen bekannt ist. Sie hat große Internodienabstände und mächtige Blätter mit offenen Fingern und konischen, offen strukturierten Blüten. Diese scharfe Sorte wirkt anregend und inspirierend und hat das Potenzial sowohl Motivation als auch Konzentration zu steigern. Sie hinterlässt ein verträumtes und zufriedenes Gefühl. Viele Konsumenten schätzen sie als Tagessorte.

Ein ausgeprägtes Aroma, das an Dieselkraftstoff erinnert, steht im Vordergrund des Geschmacksprofils. Im Hintergrund finden sich subtile Anklänge von Skunk und Charas, ergänzt durch eine köstliche Zitronennote, die lange im Mund verweilt. Das exotische Profil wird Sie nicht enttäuschen.

2. Blue Dream

Blue Dream Cannabis Blume vor dem farbenfrohen Hintergrund mit Palmen

Wie ein Lauffeuer verbreitete sich Blue Dream in der nordkalifornischen Cannabis-Szene. Enthusiasten und Kenner waren von ihrem einzigartigen Geschmack und ihrer starken Wirkung fasziniert. Sie wurde schnell zu einem festen Bestandteil der Community. Viele Grower behaupten, dass sie eine der besten Sorten aus Kalifornien ist.

Diese köstliche Sorte kombiniert die süße Super Silver Haze mit den köstlichen Aromen der Blueberry. Ihre hohe und schlanke Haltung erinnert an ihre Sativa-Abstammung, während ihre Blüten eine dichte, kompakte Struktur aufweisen, die mit Indigotönen verziert ist.

Das Terpenprofil besteht hauptsächlich aus Myrcen, Pinen und Beta-Caryophyllen. Entsprechend können Liebhaber mit ausgeprägten Blaubeernoten und Zitrusnoten rechnen, die von Untertönen von cremigem Sandelholz, Pfeffer und feuchter Erde begleitet werden. Das High ist dank des Haze-Einflusses erhebend und euphorisch und erzeugt ein Gefühl der Entspannung. Diese Sorte wirkt jedoch nie sedierend. Blue Dream ist bekannt für ihre Fähigkeit, die Kreativität zu steigern und zu inspirieren, was sie zu einer beliebten Wahl unter Cannaisseuren macht.

3. Sunset Sherbert

Sunset Sherbert Cannabis Blume vor dem farbenfrohen Hintergrund mit Palmen

Ein Klassiker in der kalifornischen Cannabis-Subkultur. Mr. Sherbinski entwickelte diese Indica-dominante Sorte, indem er Girl Scout Cookies mit der faszinierenden Pink Panties kreuzte. Sunset Sherbert hat ein köstlich süßes Aroma, das an frischen Honig und Zitrusfrüchte erinnert. Süße und cremige, dessertartige Noten lassen einem das Wasser im Mund zusammenlaufen. Danach verweilt ein subtiler, erdiger Nachgeschmack auf der Zunge.

Enthusiasten sind begeistert von den dichten, olivgrünen Blüten mit offener Struktur und konischem Aussehen, die von einer Decke aus Trichomen bedeckt sind. Grower auf der Suche nach XXL-Erträgen sind gut beraten, Cannabis-Trainingsmethoden wie LST und Topping anzuwenden, um die Vorteile der kurzen, kompakten Haltung von Sunset Sherbert zu nutzen. In den letzten Wochen der Blütezeit sind bezaubernde Schattierungen von tiefen Rottönen, leuchtenden Orangetönen und strahlendem Gelb in den Blättern zu sehen.

Konsumenten dieser Sorte loben ihre erhebenden und sozialen Eigenschaften, die sich in einem beruhigenden Ganzkörperrausch auflösen, der Spannungen und Stress abbaut. Dies ist eine hochpotente Cali-Weed-Sorte, die Neulinge überwältigen kann, Kenner aber nur zufrieden nicken lässt.

4. OG Kush

OG Kush Cannabis Blume vor dem farbenfrohen Hintergrund mit Palmen

Die 1996 von Matt „Bubba“ Berger in Kalifornien eingeführte OG Kush dominierte schnell den Markt und zählt seit jeher zu den Lieblingen der Fans. Diese Indica-dominante Hybride wurde durch Kreuzung von Chemdawg mit Pakistan Kush und Lemon Thai entwickelt. Bei solchen Eltern ist es nicht weiter erstaunlich, dass OG Kush eine herausragende Sorte mit einem exotischen Terpenprofil geworden ist. Mit ihrem erdigen und kiefernartigen Geschmack bietet OG Kush einen unverwechselbaren Geschmack, den Enthusiasten zu schätzen wissen.

Der Name „OG“ sorgt unter Cannabis-Experten immer wieder für heiße Diskussionen. Einige glauben, dass der Name für „Original Gangster“ steht, während andere behaupten, dass es sich um ein Akronym für „Ocean Grown“ handelt. Unabhängig von ihrer Herkunft verzaubern die süßen und unverwechselbaren Aromen von OG Kush die Sinne. Würzige, frische Zitronenschale und scharfe Sandelholznoten treffen auf Untertöne von Dieselkraftstoff. Sie erzeugen einen fesselnden Duft, der den Reiz dieser Cali-Weed-Sorte zusätzlich verstärkt.

OG Kush ist bei regelmäßigen Kiffern wegen ihrer langanhaltenden, potenten Wirkung beliebt, die den Körper beruhigt. Sie ist ideal zum Stressabbau und zur Muskelentspannung und hinterlässt ein entspanntes, aber gleichzeitig energiegeladenes Gefühl.

5. The Bird

Die Vogel -Cannabis blüht vor dem farbenfrohen Hintergrund mit Palmen mit Palmen

Im Rahmen des Projekts Breeding Grounds haben unsere Züchter eng mit der Humboldt Seed Company zusammengearbeitet und dabei eine revolutionäre neue Indica-dominante Hybride entwickelt. Ihr Name: The Bird. Sie kombiniert die besten Eigenschaften von OG Kush mit Humboldt Dream und Larry Bird, was zu einem wirklich einmaligen Kraftpaket führte. 

Was können Grower von The Bird erwarten? Der Anbauzyklus zeichnet sich durch intensive seitliche Verzweigungen mit viel Laub aus. Diese Sorte sieht aus wie eine typische Indica, wächst kurz und stämmig mit einer zentralen Cola. Aufgrund der geschwollenen Blütenkelche, der dichten Blütenstruktur und der vielen Harzdrüsen ist The Bird ein perfekter Konzentrat-Lieferant.

Der Geschmack zeichnet sich durch eine Kombination aus süßen und erdigen Noten aus, mit Untertönen von Charas, Sandelholz und Kaffee. Konsumenten berichten von einer Entspannung der Muskeln und geistiger Klarheit, während sie sich gleichzeitig beschwingt und beruhigt fühlen. Mit ihren hohen Erträgen und ihrem entspannenden Profil ist sie das perfekte Cali-Weed für Indica-Liebhaber, die das ultimative körperliche High suchen.

6. Gorilla Glue (GG4)

Gorilla Kleber Cannabis Blume vor dem farbenfrohen Hintergrund mit Palmen und Wolkenkratzern

Diese unter Kennern beliebte Indica-dominante Sorte ist für ihre Potenz und ihren schweren, entspannenden Rausch bekannt, der einen regelrecht an die Couch fesseln kann. Gorilla Glue punktet mit ausgewogenen Effekten und einem tollen Geschmacksprofil. Sie ist eine bezaubernde Hybride, die durch eine sorgfältige Kreuzung von Chem’s Sister, Sour Dubb und Chocolate Diesel entstanden ist.

Gorilla Glue ist bekannt für ihren robusten, kräftigen Wuchs. Sie hat eine stämmige, buschige Struktur und breite, dunkelgrüne Blätter. Was sie von anderen Cali-Sorten unterscheidet, ist die große Menge an Harz, die sie produziert. Die klebrigen Buds sind mit einer Decke aus Trichomen bedeckt. Wer hochwertige Extrakte herstellen will, sollte sich dieses Cali-Weed genauer ansehen. Meistens hat Gorilla Glue eine kurze Blütezeit, je nach Phänotyp und Umgebungsbedingungen gibt es aber Unterschiede.

Ihr Geschmacksprofil ist regelrecht überirdisch, mit subtilen Noten von Zitrusfrüchten, Kakao, Kaffee und Diesel. Im Hinblick auf die Wirkung erwartet Sie ein extrem beruhigendes High. Darüber hinaus berichten erfahrene Konsumenten von einem gesteigerten Konzentrationsvermögen und einer zerebralen Euphorie. Ihre sedierende Wirkung sollte nie unterschätzt werden, das gilt vor allem für alle, die hohe Dosen zu sich nehmen. Alles in allem handelt es sich um eine ausgezeichnete Cali-Weed-Sorte, die eine entspannende und erhebende Erfahrung verspricht. 

7. Gelato

Eis Cannabis Blume vor dem farbenfrohen Hintergrund mit Palmen mit Palmen

Gelato wurde von Mr. Sherbinksi in Los Angeles durch Kreuzung von Sunset Sherbert und Thin Mint Girl entwickelt. Süße, dessertartige Cannabis-Sorten liegen im Trend und Gelato hat diese Entwicklung maßgeblich mitgeprägt. Sie wurde zum Rückgrat vieler moderner Hybriden. Diese Sorte wird von der Cannabis-Gemeinschaft auf der ganzen Welt für ihre herrlich süßen, dessertähnlichen Aromen gefeiert. Ohne Gelato hätte es Gelato #420 und Buttercream Gelato nie gegeben.

Doch lassen wir nun einen Blick auf ihr Wuchsverhalten werfen. Diese Sorte fühlt sich in wärmeren, mediterranen Klimazonen pudelwohl. Ihre Widerstandsfähigkeit und Robustheit machen sie zu einer einfach zu züchtenden Option für alle, die eine pflegeleichte Pflanze suchen. Die hohe Konzentration von Anthocyanen während der Blütezeit erzeugt faszinierende tiefviolette und rote Farbtöne. Die Pflanze hat einen hohen Wuchs mit länglichen Zweigen und dichten, kompakten Blüten, die mit einer wunderschönen Glasur aus Harzdrüsen bedeckt sind.

Gelato schlägt eine Brücke zwischen Entspannung und Euphorie und sorgt für ein verführerisches, fröhliches, körperliches High. Sie wirkt aber nicht sedierend. Ihr Terpenprofil weist süße und fruchtige Noten von pikanten Zitrusfrüchten, frischen Blaubeeren und subtile Anklänge von Vanille, Sandelholz und Mandeln auf.

8. Girl Scout Cookies

Girl Scout Cookies Cannabis Blume vor dem farbenfrohen Hintergrund mit Palmen

Girl Scout Cookies ist eine äußerst begehrte Sorte, die aufgrund ihrer einzigartigen Mischung aus OG Kush und Durban Poison an Popularität gewonnen hat. Ursprünglich von der Cookie-Familie in Nordkalifornien im Jahr 2012 entwickelt, ist Girl Scout Cookies aufgrund ihrer perfekt ausbalancierten Eigenschaften zu einem Eckpfeiler der modernen Genetik geworden.

Diese Cali-Weed-Sorte wird mittelgroß bis groß und hat eine langgestreckte Struktur. In dieser Hinsicht erinnert sie an ihr Elternteil OG Kush. Dank der hohen Konzentration an Anthocyanen erwarten Sie während der Blütezeit wunderschöne tiefrote und violette Farbtöne. Und das Beste dabei? Diese Sorte ist für ihre Widerstandsfähigkeit und Robustheit bekannt, was sie zu einer ausgezeichneten Sorte für unerfahrene Grower macht.

Diese Kombination sorgt für ein ausgewogenes, euphorisches und entspannendes High, das sich perfekt für gesellschaftliche Anlässe oder den täglichen Gebrauch eignet. Sie hat ein süßes, erdiges Aroma und einen komplexen, cremigen, teigigen, keksähnlichen Geschmack, der jeden Gaumen begeistert. Diese extravagante Sorte vereint die besten Qualitäten von Sativa und Indica und bietet eine ausgewogene Mischung von Wirkungen und ein köstliches Geschmacksprofil, das sowohl erfahrene als auch unerfahrene Konsumenten erfreuen wird.

9. Zkittlez

Zkittlez Cannabis Blume vor dem farbenfrohen Hintergrund mit Palmen

Zkittlez ist eine bemerkenswerte Hybride, die in der Cannabis-Szene weltweite Anerkennung erlangt hat. Sie wurde nach den beliebten fruchtigen Bonbons aus Großbritannien benannt. Erschaffen wurde sie durch Kreuzung der widerstandsfähigen Grape Ape mit der delikaten Grapefruit. Das Ergebnis ist eine mehrfache Cup-Gewinnerin, die beim Emerald Cup 2016 in der Kategorie „Beste Indica“ den ersten Platz eroberte.

Ihre dichten, mit klebrigem Harz bedeckten Blüten machen sie zu einer ausgezeichneten Wahl für die Herstellung von Konzentraten. Zkittlez zeichnet sich durch ihre kompakte Haltung aus. Sie hat kurze Internodienabstände, viele Seitenzweige und kräftige Blätter. Um den Ertrag zu steigern, sind Trainingstechniken wie SOG und SCROG ideal. 

Ihr komplexes Terpenprofil überrascht mit saftigen Aromen von frisch gepflückten Beeren, Mango, Guave und Ananas. Dazu gesellen sich süße Noten von Zuckerwatte, die die Sinne verzaubern. Das High bringt Auftrieb, Euphorie und Entspannung und verbessert den Fokus sowie die Konzentration.

10. Wedding Cheesecake

Hochzeitskäsekuchen Cannabis Blume vor dem farbenfrohen Hintergrund mit Palmen

Wedding Cheesecake ist eine Indica-dominante Sorte, die in Kalifornien immer beliebter wird. Es handelt sich um eine Hybride, die durch Kreuzung der aufstrebenden Cherry Pie mit der potenten Skunk #1 und Girl Scout Cookies entwickelt wurde. 

Diese würzige Sorte ist für ihr starkes Wachstum in der ersten Streckphase bekannt. Sie kann sich bis auf das Dreifache ihrer Höhe ausdehnen! Wedding Cheesecake hat eine kompakte, kräftige Struktur mit dichten Blättern und eignet sich daher perfekt für Trainingstechniken wie Topping, SOG und SCROG. Die Blätter sind dunkelgrün, mit hellrosa Blütenstempeln und einer glitzernden Schicht aus klebrigen Harzdrüsen.

Wedding Cheesecake sorgt für ein entspannendes und euphorisches High, was sie zu einem Favoriten vieler Cannabis-Liebhaber macht. Sie verfügt über ein komplexes, exotisches Terpenprofil mit Caryophyllen, Limonen und Myrcen. Genauso toll ist ihr süßer, vanilleartiger Geschmack mit subtilen Noten von frisch gepflückten Kirschen, Sandelholz und scharfem Skunk.

11. Mimosa

Mimosa Cannabis Blume vor dem farbenfrohen Hintergrund mit Palmen

Diese extravagante Sativa-dominante Hybride wurde durch Kreuzung von Purple Punch mit Clementine entwickelt und hat auf dem kalifornischen Markt mit ihrem außergewöhnlichen Terpenprofil, das an die Tropen erinnert, für viel Furore gesorgt.

Mimosa ist eine buschige Pflanze, die in warmen mediterranen Klimazonen gedeiht. Sie hat dichte, hellolivgrüne Blüten mit violetten Untertönen und orangefarbene Blütenstempel sowie eine dicke Schicht von Trichomen. Diese Cali-Weed-Sorte ist wenig anspruchsvoll und eignet sich daher auch für Anfänger. Erfahrene Züchter können den Ertrag durch Trainingstechniken weiter steigern.

Das Terpenprofil von Mimosa zeichnet sich durch seine erhebende, fruchtige Palette aus und weist eine hohe Konzentration von Limonen und Myrcen auf. Freuen Sie sich auf ausgeprägte Noten von frisch geschälten Mandarinen und pikanten Zitrusfrüchten, begleitet von subtilen Untertönen von süßer Mango, reifer Ananas und Guave. Viele Cannabis-Enthusiasten behaupten, dass Mimosa die Kreativität steigert und einen erhebenden und euphorischen zerebralen Rausch sowie ein beruhigendes Körpergefühl bietet.

12. Pineapple Express

Ananas Express Cannabis Blume vor dem farbenfrohen Hintergrund mit Palmen

Diese Sativa-dominante Sorte wurde durch Kreuzung der seltenen Trainwreck mit einer dichten und robusten Hawaiian gezüchtet. Ihr Name leitet sich von einem Wetterbegriff ab, mit dem Meteorologen den feuchten atmosphärischen Korridor zwischen Hawaii und dem pazifischen Nordwesten beschreiben. Nach dem Erscheinen der gleichnamigen Komödie Pineapple Express von James Franco und Seth Rogan wurde dieses Cali-Weed noch beliebter. Unvergesslich bleibt die Aussage von Protagonist Dale: „Wow. This is the product of baby-fucking.“ 

Diese tropische Sorte gedeiht in einem warmen, mediterranen Klima. Mit dicht gepackten Blütenbüscheln und robusten, widerstandsfähigen Eigenschaften eignet sich Pineapple Express für Trainingstechniken wie Supercropping, SOG und SCROG. Doch auch Anfänger sollten sich diese Cali-Sorte genauer anschauen; sie ist einfach anzubauen.

Enthusiasten berichten von einem langanhaltenden zerebralen High, das die Konzentration, geistige Klarheit und Kreativität steigert. Ihr köstlicher Geschmack zeichnet sich durch ein sanftes, fruchtiges Profil mit einem Hauch von tropischer Ananas und spritzigen Zitrusfrüchten aus, ergänzt durch subtile Erd- und Sandelholznoten. Sie ist ein Favorit unter Cannaisseuren, die sie gerne als „Dopest of dope“ bezeichnen.

13. Purple Punch

Lila Punch Cannabis Blume vor dem farbenfrohen Hintergrund mit Palmen mit Palmen

Purple Punch entstand durch Kreuzung der kräftigen Granddaddy Purple mit der schmackhaften Larry OG. Diese kalifornische Sorte strotzt vor Aroma und Potenz. Ihre Erschaffer nutzten die besten Eigenschaften beider Elternteile, um ein exquisites Terpenprofil zu erzeugen, das jeden Indica-Fan begeistern wird.

In der Regel wird Purple Punch nicht mehr als einen Meter hoch. Sie ist für ihre kurze und stämmige Statur bekannt. Die große zentrale Cola dominiert den apikalen Hauptstamm mit einer dichten und kompakten Blütenstruktur, die viel Harzdrüsen und bernsteinfarbene Blütenstempel aufweist. Während der Blütezeit färben sich ihre Blüten und Blätter aufgrund der hohen Konzentration an Anthocyanen violett.

Kenner schwärmen von einer bezaubernden zerebralen Euphorie, die schließlich in ein langanhaltendes körperliches High übergeht, das in höheren Dosen sogar sedierend wirken kann. Das Terpenprofil ist außergewöhnlich, mit scharfen Noten von frisch gepflückten Blaubeeren und Kirschen, die ein scharfes, erdiges Aroma überdecken.

Das beste Cali-Weed?

Die frühe Cannabis-Legalisierung in Kalifornien hat die Cannabisforschung und -entwicklung befeuert. Dazu kommt das große landwirtschaftliche Fachwissen im Bundesstaat. Da die Nachfrage weiter wächst, entstehen regelmäßig innovative neue Sorten.

Ein Feld von Cannabispflanzen, die an einem sonnigen Tag im Freien in Kalifornien wachsen

Die einmalige Umgebung in Nordkalifornien bietet einen idealen Rahmen für den Outdoor-Anbau, während die fortschrittlichen Indoor-Anlagen in Südkalifornien zur Entwicklung vieler neuer Sorten geführt haben. Die Züchter sind bestrebt, Sorten mit einem exquisiten Terpenprofil zu produzieren, das reich an Cannabinoiden ist und den hohen Ansprüchen der Konsumenten gerecht wird.

Jetzt kennen Sie sie also, unsere bevorzugten Cali-Sorten. Wie sieht es bei Ihnen aus? Verraten Sie uns Ihr Cali-Weed Nummer eins in den Kommentaren.

  • Disclaimer:
    Die Gesetze und Vorschriften zum Cannabisanbau sind von Land zu Land unterschiedlich. Sensi Seeds rät Ihnen daher dringend, Ihre lokalen Gesetze und Vorschriften zu befolgen. Handeln Sie nicht im Widerspruch zum Gesetz.

Comments

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Autor

  • Author_profile-Sensi-Mark-Smith

    Mark Smith

    Mark Smith ist ein englischer Cannabis-Befürworter mit Sitz in den Niederlanden. Er arbeitet seit mehr als zehn Jahren in der Cannabis-Branche und war in Kanada, Spanien und in kalifornischen Cannabis-Betrieben tätig. Er ist seiner Leidenschaft für Cannabis auf fast allen Kontinenten gefolgt und widmet sich jetzt dem Thema als Head of Content bei Sensi Seeds in Amsterdam.
    Weiterlesen
Scroll to Top